Arminia Bielefeld kämpft um Kerschbaumer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Arminia Bielefeld möchte Konstantin Kerschbaumer unbedingt über diese Saison hinaus halten.

Zurzeit ist der ÖFB-Legionär vom englischen Zweitligisten FC Brentford, wo sein Vertrag noch bis 2019 läuft, ausgeliehen.

Laut Geschäftsführer Sport Samir Arabi werde die Arminia "alles tun", um den 25-Jährigen fest zu verpflichten, seiner Meinung nach werde dies jedoch schwer.

"Ich weiß ja, wie schwierig die Situation ist, weil wir auch schon 2016 versucht haben, ihn zu bekommen. Es war ein zähes Ringen, damals haben wir es nicht hinbekommen", erklärt der 39-Jährige gegenüber dem "Westfalen-Blatt".

Sein Versprechen: "Wir kämpfen wie die Löwen."

Kerschbaumer kann sich Verbleib vorstellen

Kerschbaumer selbst kann sich eine Verlängerung seines Engagements in Bielefeld gut vorstellen: "Ich fühle mich sehr wohl in der Mannschaft und in der Stadt."

In 20 Zweitliga-Spielen kam der Niederösterreicher bisher auf sechs Tore und drei Assists. Nachdem er die Saison im defensiven Mittelfeld begonnen hat, kam er zuletzt meist links im Mittelfeld zum Einsatz.

"Durch meine neue Position komme ich jetzt zu noch mehr Offensivaktionen", freut sich Kerschbaumer.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

RB Salzburg: Zuversichtlich aus der Grippe-Welle

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare