WM-Quali: Was geht noch in der letzten Runde?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der europäischen WM-Qualifikation stehen nur mehr zwei Tage, aber noch zahlriche Enscheidungen an.

Finals um den Gruppensieg, der die direkte Qualifikation für die Endrunde bedeutet, ebenso wie Kämpfe um die zweiten Plätze prägen die letzten zwei Tage der European Qualifiers.

Wir haben uns die Tabellensituationen angeschaut und analysiert, welche Konstllationen sich noch ergeben können und wer die besten Chancen hat, in Russland dabei zu sein.

Wir beginnen mit den Montagabend-Partien:

Gruppe D:

Team

Spiele S U N TD Punkte
 1. Serbien 9 5 3 1 +9 18
 2. Wales 9 4 5 0 +8 17
 3. Irland 9 4 4 1 +5 16
 4. Österreich 9 3 3 3 +1 12
 5. Georgien 9 0 5 4 -5 5
 6. Moldawien 9 0 2 7 -18 2

Österreich hält die Gruppe spannend

Österreich (12) hält durch seinen Sieg gegen Serbien (18) die Tür für Wales (17) und Irland (16) auf, noch die Gruppe zu gewinnen.

Im direkten Duell der beiden in Cardiff entscheidet sich zunächst, ob Irland Wales überholen kann. Sollte Wales das mit einem Sieg verhindern und sich Serbien gleichzeitig nicht gegen Georgien (5) durchsetzen, wären die Waliser sicher in der Endrunde.

Serbien müsste bei einer Schlappe entweder in die Qualifikation, oder scheidet, sollte im Duell Ukraine - Kroatien (Gruppe I) ein Team gewinnen, sogar noch als schlechtester Zweiter aus.

09.10.17 Wales-Irland (20:45 Uhr)
09.10.17 Serbien -Georgien (20:45 Uhr)
09.10.17 Moldawien-Österreich (20:45 Uhr)

Gruppe G:

Team

Spiele S U N TD Punkte
 1. Spanien 9 8 1 0 +32 25
 2. Italien 9 6 2 1 +12 20
 3. Albanien 9 4 1 4 -2 13
 4. Israel 9 4 0 5 -4 12
 5. Mazedonien 9 2 2 5 -4 8
 6. Liechtenstein 9 0 0 9 -34 0

Die Würfel sind gefallen

Vor der letzten Runde ist hier schon alles entschieden. Spaniens (25) Startplatz für die WM 2018 ist in trockenen Tüchern.

Italien (20) kann keiner mehr den Play-Off-Platz streitig machen. Die "Squadra Azzura" kämpft dafür mit sich selbst.

Coach Gian Piero Ventura steht in Italien, nicht zuletzt wegen dem jüngsten 1:1 gegen Mazedonien (8), schwer in der Kritik. Zudem, so berichtet die "Gazzetta dello Sport", soll er einen schweren Stand bei den Granden Buffon, Chiellini, Barzagli und Bonucci haben.

09.10.17 Albanien - Italien (20:45 Uhr)
09.10.17 Mazedonien - Liechtenstein (20:45 Uhr)
09.10.17 Israel - Spanien (20:45 Uhr)

Gruppe I:

Team

Spiele S U N TD Punkte
 1. Island 9 6 1 2 +7 19
 2. Kroatien 9 5 2 2 +9 17
 3. Ukraine 9 5 2 2 +6 17
 4. Türkei 9 4 2 3 +1 14
 5. Finnland 9 2 2 5 -4 8
 6. Kosovo 9 0 1 8 -19 1

Finale um Platz zwei?

Island (19) kann mit einem Erfolg gegen den Tabellenletzten Kosovo (1) sein WM-Ticket lösen.

Nach dem furiosen Auftritt bei der EM 2016, wäre die Qualifikation für die WM-Endrunde die nächste Sensation des Teams von der 340.000-Einwohner Insel.

Dahinter kämpfen die Ukraine (17) und Kroatien (17) noch im direkten Aufeinandertreffen um den Play-Off-Platz. Der Sieger aus dieser Partie könnte sogar noch Platz eins einnehmen, sollte Island nicht gegen Kosovo gewinnen.

09.10.17 Island – Kosovo (20:45 Uhr)
09.10.17 Finnland - Türkei (20:45 Uhr)
09.10.17 Ukraine - Kroatien (20:45 Uhr)


Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Aussprache zwischen Krammer und Barisic

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare