Vierjahres-Vertrag für Gareth Soutghate

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wie erwartet hat der englische Fußballverband die Trainer-Frage endgültig geklärt und den interimistischen Teamchef Gareth Southgate zum fixen Coach der "Three Lions" gemacht.

Der 46-Jährige unterschreibt einen Vierjahres-Vertrag und wird somit - sofern sich sein Team qualifiziert - bei der WM 2018 und der EM 2020 auf der Bank sitzen.

Southgate war zuletzt vier Spiele lang Interimstrainer des Weltmeisters von 1966 - 2:2 gegen Spanien, 3:0 gegen Schottland, 0:0 in Slowenien und 2:0 gegen Malta.

"Für mich beginnt jetzt die harte Arbeit"

Der Mann, der früher selbst 57 Mal das Teamtrikot getragen hat, war von 2006 bis 2009 Trainer bei Middlesbrough, danach eineinhalb Jahre lang Nachwuchskoordinator des englischen Verbands und zuletzt drei Jahre lang U21-Teamchef.

"Ich bin extrem stolz, zum englischen Teamchef ernannt worden zu sein", erklärte Southgate in einer ersten Reaktion. "Mir ist aber auch bewusst, dass es eine Sache ist, den Job zu bekommen. Nun will ich den Job auch erfolgreich machen."

Southgate liegt mit seiner Mannschaft in der WM-Quali-Gruppe F mit drei Siegen gegen Malta, Schottland und die Slowakei bzw. einem Remis gegen Slowenien auf Platz eins.

"Ich habe es voll und ganz genossen, in den vergangenen vier Spielen mit den Spielern zu arbeiten, und denke, dass das Potenzial groß ist. Für mich beginnt jetzt die harte Arbeit."

Fußball total - die Highlight-Show:


Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare