Perus Farfan nach Zusammenstoß im Spital

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nicht nur das vorzeitige Aus von Peru bei der FIFA WM 2018 beschert Jefferson Farfan Kopfschmerzen: Der Stürmer kracht im Training mit U20-Torhüter Jeremy Aguirre zusammen, ist kurz bewusstlos und muss ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 33-Jährige von Lok Moskau ist wenig später wieder bei Bewusstsein, wie ein Verbandsmitglied bestätigt. Sein Zustand sei stabil, eine weitergehende Diagnose liegt derzeit aber noch nicht vor.

Peru hat nach Niederlagen gegen Dänemark und Frankreich schon vor dem Abschluss gegen Australien am Dienstag keine Achtelfinal-Chance mehr. In Russland ist das U20-Team der Südamerikaner als Trainingspartner dabei.

Textquelle: © LAOLA1.at

Fußball-WM 2018 steuert auf Elfmeter-Rekord zu

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare