"Da haben sich alle einzuordnen"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zur Halbzeit der WM-Qualifikation hat sich Titelverteidiger Deutschland nach dem 4:1 in Aserbaidschan mit dem fünften Sieg so gut wie qualifiziert.

DFB-Teamchef Joachim Löw ist bereits jetzt auf Russland 2018 fokussiert: "Am Ende ist alles bei uns auf die Mission, die wir angehen, auf eine Vision ausgerichtet, das ist die WM 2018. Die steht über allem, auch über einem wichtigen Turnier wie der U21-EM."

Im Sommer steht für den Weltmeister vom 17. Juni bis 2. Juli auch der Confed-Cup am Programm.

Löw dazu: "Die Frage ist: Welche Spieler sind in der Lage, uns über diese Turniere, ob EM oder Confed-Cup, im nächsten Jahr bei der WM zu verstärken. Den WM-Titel zu gewinnen, das ist mein und unser aller Ziel. Deswegen wird dem alles untergeordnet, auch wenn jedes Turnier seine Wertigkeit hat. Bei dem einen oder anderen Spieler werde ich mir Gedanken machen, ihn beim Confed-Cup zu schonen. Jedes Jahr ein Turnier ist nicht so einfach wegzustecken für die Spieler. Über allem steht die WM 2018, der haben sich alle irgendwie einzuordnen."

Textquelle: © LAOLA1.at

Schwarzenegger reagiert eindrucksvoll auf Hass-Posting

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare