Belgien: Traumtore statt Traumspiel

 

Belgien ist standesgemäß mit einem 3:0-Sieg gegen Debütant Panama in die WM gestartet.

So klar, wie es die Höhe vermuten lässt, war der Erfolg allerdings nicht. "Es war schwierig", gab auch Dries Mertens, dessen Traumtor (VIDEO) kurz nach der Pause den Mitfavoriten auf die Siegerstraße brachte, nach dem Spiel zu.

"Das ist so beim WM-Beginn. Bis zum ersten Spiel dauert es und alle haben dann hohe Erwartungen. Du hast alles im Kopf, aber die Beine wollen dann nicht immer genau das umsetzen. Ich denke, das sieht man bei jedem Team, hoffentlich wird es im zweiten Spiel besser."

Kevin de Bruyne macht sich da keine Sorgen.

"Wir wussten, dass wir ruhig bleiben mussten. Nach dem 1:0 hatten wir auch mehr Platz und konnten zwei schöne Tore erzielen. Defensiv haben wir kaum einen Fehler gemacht", so der Manchester-City-Star.

"Man muss am Anfang nicht top sein"

"Das ist Fußball. Bei der WM muss man am Anfang nicht top sein. Das Wichtigste ist, dass man das Spiel gewinnt. Jedes Spiel ist anders, in jedem Spiel musst du andere Schwierigkeiten überwinden. Der Weg ist egal, es muss nicht schön sein", hält De Bruyne fest.

Ähnlich sieht es sein Teamchef Roberto Martinez.

"Das erste Spiel ist immer schwierig, das ist ein spezieller Moment. Panama war wie erwartet gut organisiert, sie sind gut gestanden. Wir wussten, dass wir nicht frustriert werden dürfen. Es war schön, den Teamspirit zu sehen. Wir haben sehr gut verteidigt. Diese drei Punkte am Anfang freuen uns natürlich sehr."

Panamas Teamchef Hernan Gomez nahm die Niederlage gefasst: "Es war fast ein normales Spiel, obwohl wir das erste Mal bei einer WM sind. Wir mussten uns an den Traum hier gewöhnen. Das zweite Tor hat uns ein wenig durcheinander gebracht. Die Burschen haben gut gekämpft und sich gut abgestimmt. Wir sind einem Gegner gegenüber gestanden, der technisch sehr viele Möglichkeiten hat. Der Schwung nach vorne hat uns gefehlt."

Am Samstag trifft Belgien in der Gruppe G auf Tunesien und am Sonntag England auf Panama.

Die besten Bilder von WM-Tag 5:

Bild 1 von 45 | © getty

Tunesien - England

Bild 2 von 45 | © getty
Bild 3 von 45 | © getty
Bild 4 von 45 | © getty
Bild 5 von 45 | © getty
Bild 6 von 45 | © getty
Bild 7 von 45 | © getty
Bild 8 von 45 | © getty
Bild 9 von 45 | © getty
Bild 10 von 45 | © getty
Bild 11 von 45 | © getty
Bild 12 von 45 | © getty
Bild 13 von 45 | © getty
Bild 14 von 45 | © getty
Bild 15 von 45 | © getty
Bild 16 von 45 | © getty
Bild 17 von 45 | © getty
Bild 18 von 45 | © getty
Bild 19 von 45 | © getty

Gruppe G: Belgien - Panama

Bild 20 von 45 | © getty
Bild 21 von 45 | © getty
Bild 22 von 45 | © getty
Bild 23 von 45 | © getty
Bild 24 von 45 | © getty
Bild 25 von 45 | © getty
Bild 26 von 45 | © getty
Bild 27 von 45 | © getty
Bild 28 von 45 | © getty
Bild 29 von 45 | © getty
Bild 30 von 45 | © getty
Bild 31 von 45 | © getty
Bild 32 von 45 | © getty
Bild 33 von 45 | © getty

Gruppe F: Schweden - Südkorea

Bild 34 von 45
Bild 35 von 45
Bild 36 von 45
Bild 37 von 45
Bild 38 von 45
Bild 39 von 45
Bild 40 von 45
Bild 41 von 45
Bild 42 von 45
Bild 43 von 45
Bild 44 von 45
Bild 45 von 45

Textquelle: © LAOLA1.at

WM 2018: Panama für Belgien keine Hürde

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare