Bandenzauber auf höchstem Niveau

Aufmacherbild
 

Bandenzauber auf höchstem Niveau

Aufmacherbild
 

In Innsbruck, Graz, Baden und St. Pölten duellierten sich am vergangenen Wochenende die Teilnehmer des 5. Fanreport.com Hallenmasters presented by interwetten. Dabei kämpften die Spieler um die Tickets für das große Finale am 7. Jänner 2017. Die letzten Tickets werden am 17.12 in Stockerau und am 18.12 in Fischamend vergeben.

St. Pölten

In der Gruppe Interwetten setzten sich die "Mibag Kickers" mit letztendlich mit 10 Punkten vor "Vucenovic Estriche" (9 Punkte) durch. In der Parallelgruppe HDI zeigten "Die Hopfentropfen" vom SV Gerasdorf Muskeln und gewannen die Gruppe mit 9 Punkten. Die Halbfinalspiele brachten zwei 2:0 Siege von "Die Hopfentropfen" und "Mibag Kickers", wodurch es zu einem finalen Showdown kam. Die Lokalmatadore von den Mibag Kickers (ASV Spratzern) setzten sich letztendlich hauchdünn mit 2:1 durch! Die "Backstreetboys" gewannen am Nachmittag die Gruppe Wojnar`s nur auf Grund der besseren Tordifferenz vor "Team Ehli keyf". In der Gruppe Fanreisen 24 trennten sich die zwei Spitzenreiter "Grügerl United" und "Sahara Habibis" ebenso Remis, wodurch hier das bessere Torverhältnis für Grügerl United sprach. Da die beiden Teams der Gruppe Fanreisen 24 ihre Halbfinalduelle gewannen, kam es im großen Finale wieder zum Aufeinandertreffen zwischen "Grügerl United" und "Sahara Habibis". Wie auch schon am Vormittag setzten sich auch hier die Lokalmatadore rund um Spieler des SC St. Pölten durch und gewannen das Finale mit 5:2! Nach zahlreichen Anläufen hat es für "Sahara Habibis" beim 5. fanreport.com Hallenmasters presented by Interwetten endlich für die Qualifikation zum Finalturnier in St. Pölten am 7.1 gereicht!

Die besten Bilder der Vorrundenturniere des 5. fanreport.com Hallenmasters:

Bild 1 von 15
Bild 2 von 15
Bild 3 von 15
Bild 4 von 15
Bild 5 von 15
Bild 6 von 15
Bild 7 von 15
Bild 8 von 15
Bild 9 von 15
Bild 10 von 15
Bild 11 von 15
Bild 12 von 15
Bild 13 von 15
Bild 14 von 15
Bild 15 von 15

Baden

In der Gruppe Interwetten lieferten sich FC Grande und FC Tadan Service ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um die Tabellenführung. Nach einem 2:2 im direkten Duell sicherte sich das Hallenmasters-erfahrene Kollektiv des FC Grande schließlich dank des besseren Torverhältnisses Platz 1. Im Duell der Gruppensieger bekamen es Rene Herbst, Markus Wurglitsch, Dominik Kirschner & Co. schließlich mit den Sportfreunden Busken zu tun, die sich in der Gruppe HDI knapp vor dem FC Gut Kick durchsetzten. Im sprichwörtlichen "Grande" Finale Badens behielt der FC Grande gegen die Sportfreunde Busken relativ klar die Oberhand und steht einmal mehr im österreichweiten Highlight-Turnier. Am Nachmittag fanden sich ebenfalls zehn Teams ein, um sich das Finalticket für St. Pölten zu sichern. Wieder wurde in zwei Gruppen im Ligamodus gespielt und zum Teil gezaubert. In der Gruppe Wojnar's holte sich ABSOLUT United den Gruppensieg ohne Niederlage, die Gruppe Fanreisen24 beendete die AG Soccerschool auf dem ersten Rang. Im packenden Nachmittagsfinale bestätigten Marin Pozgain, Haris Garagic, Kevin Todorovic & Friends ihre Vorrundenperformance und durften sich schlussendlich über den Finalsieg des Nachmittagsturniers freuen.

Graz

Das Vormittagsturnier in Hausmannstätten bot Spannung pur. Im letzten Spiel trafen die Burgenland Kickers auf Cafe Leo Reifnitz und es war klar: der Sieger ist zugleich auch Titelträger des Vormittagsturniers. Am Ende setzten sich aber die Burgenland Kickers mit 3:0 durch und gewannen das Vormittagsturnier. Nach einer spannenden Gruppenphase trafen Revomittwoch und Mojito Bar Judenburg im ersten Halbfinale aufeinander und die beiden Teams machten es spannend. Erst in der Verlängerung setzte sich der FC Revomittwoch per Golden Goal mit 2:1 durch. Im zweiten Halbfinale lag Seite 52 schon 3:0 vorne, Fortuna Eggersdorf kam aber noch auf 2:3 heran - für mehr reichte es allerdings nicht mehr. Das Nachmittagsfinale bestritten also FC Revomittwoch und Seite 52. Diesmal machte der FC Revomittwoch schon in der regulären Spielzeit alles klar und gewann somit das Nachmittagsturnier.

Innsbruck

Auch in Tirol rollte am Samstag der Ball und es wurde zum Teil herrlicher Hallenfußball geboten. Die Gruppenspiele hatten es bereits in sich, wobei sich am Vormittag das Team „Trans Porta“ durchsetzen konnte. Die Tiroler-Auswahl profitierte sicherlich von der Erfahrung, die man in den letzten Jahren beim Hallenmasters sammeln konnte. Ähnlich spannend ging es am Nachmittag zu. Nach interessanten Duellen sicherte sich am Ende F.C.U. das Ticket für St. Pölten.



Hier geht's zum Video vom der 4. Auflage des fanreport.com Hallenmasters:


Textquelle: © LAOLA1.at

Bandenzauber in Niederösterreich! Final-Tickets vergeben

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare