Die LASK-Aufstellung gegen Sporting

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der LASK peilt am Donnerstagabend zum zweiten Mal in Folge den Einzug in die Gruppenphase der Europa League an. Mit Sporting Lissabon wartet auf die Athletiker im Playoff allerdings keine leichte Hürde (ab 21:00 Uhr im LIVE-Ticker).

Man kennt sich allerdings gut - immerhin traf der LASK bereits in der Vorsaison zweimal in der Europa-League-Gruppenphase auf die Portugiesen. Während man sich auswärts noch mit 1:2 geschlagen geben musste, durfte man zuhause über einen 3:0-Sieg jubeln.

"Sporting ist eine Mannschaft mit hoher individueller Qualität. Es wird eine sehr schwere Aufgabe, aber natürlich rechnen wir uns Chancen aus", so LASK-Cheftrainer Dominik Thalhammer vor der Auswärtspartie am Donnerstag.

Die Aufstellungen:

Sporting Lissabon - LASK
(Lissabon, Estadio Jose Alvalade, 21:00 Uhr, SR Kulbakow/BLR)
Sieger in der Gruppenphase der Europa League (Auslosung am Freitag, 13:00 Uhr).

LASK: Schlager - Wiesinger, Trauner, Filipovic - Ranftl, Holland, Michorl, Renner - Gruber, Raguz, Balic

Ersatz: Gebauer - Ramsebner, Andrade, Reiter, Plojer, Grgic, Sabitzer

Sporting: Adan - Neto, Coates, Feddal - Porro, Nunes, Wendel, Nuno Mendes - Tiago Tomas, Vietto, Nuno Santos

Ersatz: Maximiano - Quaresma, Antunes, Inacio, Braganca, Sporar, Pote

"Corona-Ausfälle hin oder her" - LASK geht auf Sieg

Gegen den LASK muss der Klub aus Lissabon allerdings auf den ein oder anderen Corona-Ausfall verzichten. So sind u.a. Torhüter Renan Ribeiro und Linksverteidiger Cristian Borja nicht dabei. Beim 1:0 gegen Aberdeen in der dritten Quali-Runde fehlten insgesamt neun Kaderspieler, einige kehrten inzwischen wieder ins Training zurück.

Doch auch mit einer Schrumpftruppe konnte Sporting den Einzug ins Playoff fixieren. Das Spiel gegen die Schotten war gleichzeitig auch das erste Pflichtspiel der Portugiesen in dieser Saison, nachdem die erste Runde der heimischen Liga aufgrund der vielen Corona-Fälle bei Sporting noch abgesagt werden musste.

"In den letzten Tagen haben wir uns sehr genau mit dem Gegner beschäftigt und wissen, dass Sporting eine sehr gute Mannschaft auf den Rasen schicken wird – etwaige Corona-Ausfälle hin oder her. Wir haben uns einige Ideen zurechtgelegt, wie wir morgen zu Möglichkeiten kommen können und sind bereit, den Fight anzunehmen", so Thalhammer.

"Konnten viel Selbstvertrauen tanken"

Chancen rechnet sich der LASK vor allem auch deshalb aus, weil man sich in der letzten Woche bereits in Topform präsentieren konnte.

Auf einen 7:0-Sieg gegen Dunajska Streda in der 3. Qualirunde der Europa League folgte am Wochenende einen 3:1-Heimsieg gegen den WAC in der Bundesliga. "Wir sind mit unseren Leistungen in der Vorwoche sehr zufrieden, die Mannschaft konnte viel Selbstvertrauen tanken", sagt Thalhammer.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare