Arsenal trotz Niederlage im Viertelfinale

Arsenal trotz Niederlage im Viertelfinale Foto: © getty
 

Der FC Arsenal steht trotz einer 0:1-Heimniederlage gegen Olympiakos Piräus im Viertelfinale der Europa League. Das Hinspiel in der griechischen Hafenstadt konnte die Mannschaft von Mikel Arteta mit 3:1 für sich entscheiden.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit schlagen die Griechen kurz nach der Pause zu. El Arabi bringt Olympiakos in der 51. Minute in Front. Zwar können die Gäste in der zweiten Halbzeit mehr Chancen generieren als im ersten Spielabschnitt, Arsenal kann den Vorsprung im Gesamtscore aber über die Zeit bringen, auch weil Ba seinem Team in der Schlussphase einen Bärendienst erweist.

Der Olympiakos-Verteidiger greift Martinelli im Laufduell ins Gesicht, wofür der Senegalese die Gelbe Karte sieht. Das anschließende Ballwegschlagen bringt Ba die zweite Verwarnung innerhalb weniger Sekunden ein, muss folgerichtig mit Gelb-Rot vom Platz (82.).

Während sich die "Gunners" den Griechen im Vorjahr im Sechzehntelfinale der Europa League nach Verlängerung beugen mussten, finden sich die Londoner im Lostopf für die morgen stattfindende Auslosung (13:00 Uhr).

Molde trotz Sieg draußen

Überraschungsmannschaft Molde FK kann in Budapest einen 2:1-Sieg gegen Granada nicht in den Viertelfinal-Aufstieg ummünzen. Die Norweger verloren das Hinspiel im Süden Spaniens mit 0:2.

Ein Eigentor von Vallejo bringt Molde die Pausenführung (29.). In der zweiten Halbzeit erzielt der eingewechselte Soldado das wichtige Auswärtstor (72.). Ein verwandelter Elfmeter von Hestad in der 90. Minute reicht dem Rapid-Bezwinger zwar zum Sieg, der Aufstieg ist aber nicht mehr möglich.

AS Rom gelingt im Rückspiel bei Schachtar Donezk mit einem 2:1-Auswärtserfolg der Aufstieg ins Viertelfinale.

Nachdem die erste Halbzeit torlos verlief, bringt der Spanier Mayoral (48.) die Italiener kurz nach Wiederanpfiff in Führung. Junior Moraes (59.) kann wenig später den Ausgleich der Hausherren erzielen.

In Minute 72 zerschlägt Mayoral mit seinem zweiten Treffer des Abends die letzten Hoffnungen der Ukrainer. Die Römer ziehen mit einem Gesamtscore von 5:1 in die Runde der letzten Acht ein.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..