Glasner vor Reise ins Risikogebiet "entspannt"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner blickt ohne große Corona-Sorgen auf das bevorstehende Qualifikationsspiel für die Europa League im Risikogebiet. "Ich sehe das relativ entspannt, weil ich die Sicherheitsvorkehrungen kenne und das Sicherheitskonzept kenne", sagte der Oberösterreicher am Mittwoch und damit einen Tag vor der Auswärtspartie in Albanien beim FK Kukesi (20.00 Uhr).

Drei Tage nach dem Quali-Duell, bei dem es kein Rückspiel gibt, empfängt Wolfsburg Bayer Leverkusen zum ersten Saisonspiel in der deutschen Bundesliga. Der VfL Wolfsburg darf im kommenden Bundesliga-Heimspiel gegen Bayer Leverkusen doch nur 500 Zuschauer ins Stadion lassen. Denn dafür fehlt die Anpassung der Corona-Verordnung der niedersächsischen Landesregierung, die erst in der kommenden Woche kommt.

Nachdem sich die deutschen Bundesländer am Dienstag auf eine einheitliche Regelung zur Fan-Rückkehr verständigt hatten, hatte der VfL gehofft, bereits am Sonntag 20 Prozent der Stadionkapazität und damit 6.000 Plätze für Zuschauer nutzen zu können.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bayerns CL-Held Kingsley Coman muss in Quarantäne

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare