Hochsicherheitsspiel in Köln gegen Belgrad

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Polizei in Köln hat das erste Heimspiel des 1. FC Köln in der Europa League gegen Roter Stern Belgrad (Donnerstag, 19 Uhr) zum Hochsicherheitsspiel erklärt.

"Der Emotionsgrad ist hoch, da kann ein Tropfen das Fass zum Überlaufen bringen", so Kölns Polizeipräsident Uwe Jacob zum "Express". Er erwartet rund 500 sogenannte Risikofans aus Belgrad in der Domstadt.

Die Polizei erwartet gesamt 5.000 Anhänger der Serben, wobei nur etwa 2.300 eine Eintrittskarte für das Spiel haben. Daher werden Sicherheitskräfte Vorkontrollen in der nähe des Stadions durchführen.

Über 2.000 Polizisten sollen für die Sicherheit der Zuschauer sorgen. Das sind sogar mehr Beamte als etwa beim rheinischen Derby gegen Borussia Mönchengladbach.

Textquelle: © LAOLA1.at

Manuel Ortlechner schießt Mannschaftsfoto von der Austria

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare