Leipzig im Viertelfinale der Europa League

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

RB Leipzig steht im Viertelfinale der UEFA Europa League. Nach dem 2:1-Heimsieg im Hinspiel reicht der Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl ein 1:1 bei Zenit St. Petersburg zum Aufstieg.

Jean-Kevin Augustin sorgt in der 22. Minute für die Führung der Deutschen, Sebastian Driussi gleicht unmittelbar vor der Pause aus. In der 82. Minute pariert Zenit-Goalie Andrey Lunev einen Elfmeter von Timo Werner.

Stefan Ilsanker wird in der 71. Minute eingewechselt, Konrad Laimer sitzt auf der Bank, Marcel Sabitzer fehlt wegen einer Rückenverletzung.

Olympique Marseille jubelt bei Athletic Bilbao über einen 2:1-Sieg und steigt mit dem Gesamtscore von 5:2 souverän auf. Dimitri Payet (38./Elfer) und Lucas Ocampos (52.) bzw. Inaki Williams (74.) treffen, Bilbaos Artiz Aduriz sieht Gelb-Rot (77.).

Ebenfalls weiter ist Lazio Rom. Nach dem 2:2 im Heimspiel gewinnen die Italiener bei Dynamo Kiew dank Treffern von Lucas Leiva (23.) und Stefan de Vrij (83.) mit 2:0.

Viktoria Pilsen muss in der Verlängerung gegen Sporting die Segel streichen. Die Tschechen egalisieren im Heimspiel durch einen Doppelpack von Marek Bakos (6., 65.) das Hinspiel-Ergebnis von 0:2. In der Nachspielzeit verschießt Sportings Bas Dost einen Elfmeter, doch Rodrigo Battaglia sorgt in der 105. Minute für den Aufstieg der Gäste aus Lissabon.

Damit ist für die österreichischen Teams der elfte Platz in der UEFA-Fünfahreswertung fix.

Textquelle: © LAOLA1.at

Europa League: Atletico Madrid steigt souverän auf

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare