Europa League: Arsenal jubelt in Mailand

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Arsenal macht in der Europa League einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale.

Die "Gunners" gewinnen das Achtelfinal-Hinspiel beim AC Milan mit 2:0. Henrikh Mkhitaryan bringt Arsenal im San Siro nach Vorarbeit von Mesut Özil in Führung (15.), Aaron Ramsey sorgt quasi mit dem Pausenpfiff für das 2:0 (45.), Assistgeber ist abermals Özil.

Arsenal verschafft sich damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Achtelfinal-Rückspiel am 15. März in London.

Für die "Gunners" geht es in der Europa League um die einzige Chance, nächstes Jahr in die Champions League zu gelangen. Der Rückstand auf die Top-Vier in der Premier League beträgt bereits 13 Punkte.

Atletico erfüllt Pflichtaufgabe

Atletico Madrid gibt sich gegen Lok Moskau keine Blöße und gewinnt das Heimspiel gegen Die Russen mit 3:0. Saul Niguez (22.) sorgt für die Führung der Spanier, Diego Costa legt gleich nach der Pause nach (47.) und Koke setzt den Schlusspunkt (90.).

ZSKA Moskau muss sich Olympique Lyon zuhause mit 0:1 geschlagen geben. Marcelona sorgt für das Goldtor (68.).

Mkhitaryan brachte Arsenal im Meazza-Stadion schon in der 15. Minute durch einen abgefälschten Schuss voran. Für Milan war es das erste Gegentor in einem Pflichtspiel nach 569 Minuten.

Arsenal, das zuvor vier Spiele in Folge verloren hatte, blieb danach am Drücker. Mkhitaryan traf Metall, ehe Aaron Ramsey tief in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte auf 2:0 erhöhte. In der zweiten Spielhälfte verteidigten die Gäste um den angezählten Langzeitcoach Arsene Wenger die Führung erfolgreich.

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg gewinnt in Dortmund dank Berisha-Doppelpack

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare