Skandal bei EL-Duell Antwerpen gegen Frankfurt

Skandal bei EL-Duell Antwerpen gegen Frankfurt Foto: © getty
 

Eintracht Frankfurts erster Sieg in der heurigen Europa-League-Saison bei Royal Antwerpen (1:0, Spielbericht) ist von einer Böller-Attacke überschattet worden!

In der 47. Minute beim Stand von 0:0 werfen belgische Anhänger Feuerwerkskörper auf Kevin Trapp, die direkt neben dem Frankfurt-Keeper explodieren. Nach der Explosion fasste sich Trapp sofort ans Ohr und ging zu Boden. Folgerichtig wurde die Partie für einige Minuten unterbrochen.

Während der 31-Jährige behandelt wurde, versuchte der Stadionsprecher die aufgeheizte Stimmung auf den Rängen zu beruhigen. Frankfurter Anhänger reagierten indes mit Sprechchören in Richtung der Konkurrenz. Vor Spielbeginn sorgten einige Eintracht-Hooligans für heftige Ausschreitungen in der Stadt, was etliche Festnahmen zur Folge hatte.

Trapp hatte indes Glück im Unglück, er konnte die Partie bis Schlusspfiff fortsetzen und jubelte in der Nachspielzeit sogar über den späten Siegtreffer.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..