EURO-Aus: Sergio Ramos reagiert

EURO-Aus: Sergio Ramos reagiert Foto: © getty
 

Nachdem Sergio Ramos nicht in Spaniens EM-Aufgebot steht, äußert sich der Kapitän nun.

"Ich habe gekämpft und jeden Tag gearbeitet, um 100 Prozent für Real Madrid und das Nationalteam zu erreichen. Aber Dinge laufen nicht immer so, wie man es sich wünscht", schreibt Ramos in den Sozialen Netzwerken. "Es schmerzt mich, dass ich meinem Team nicht helfen kann, aber in diesem Fall ist es das Beste, dass ich mich erhole und nächstes Jahr zurückkomme."

Spanien reist erstmals seit 2004 ohne Sergio Ramos zu einem großen Turnier. Seit Jänner kam der 35-jährige Innenverteidiger von Real Madrid wegen diverser gesundheitlicher Rückschläge nur zu fünf Einsätzen für die "Königlichen".

"Ich habe Ramos nicht berücksichtigt, da er in dieser Saison nicht viel spielen konnte, vor allem seit Jänner war er nicht fit genug", erklärt Teamchef Luis Enrique bei einer Pressekonferenz. "Es ist eine Entscheidung, die ich für das Wohl der Nationalmannschaft und der Gruppe insgesamt getroffen habe."

Ramos gewann mit Spanien 2008 und 2012 die EM sowie 2010 die Weltmeisterschaft. Sein Ersatz im Aufgebot, Manchester Citys Aymeric Laporte, wartet noch auf den ersten Länderspiel-Einsatz. Der 26-Jährige entschied sich in diesem Monat zum Nationenwechsel, nachdem er für Frankreich nie aufgeboten worden war.

EURO 2020: Spielplan der Gruppe E mit Spanien>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..