Tapfere Ungarn: "Es war unglaublich!"

 

Die letzte Nachmittags-Partie dieser Fußball-Europameisterschaft zwischen Ungarn und Frankreich hatte es so richtig in sich!

In einer sowohl wettertechnisch als auch auf dem Spielfeld hitzigen Partie erkämpfen sich die Hausherren in der heimischen Puskas Arena vor knapp 60.000 Zuschauern mit einem 1:1-Unentschieden gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich ihren ersten Punkt bei dieser EURO.

Obwohl Frankreich über weite Strecken beider Halbzeiten die klar bessere Mannschaft war, kamen die Magyaren besonders über den Kampf, eine enorme Laufleistung und dem Konterspiel immer wieder in die Partie.

Ein Knackpunkt war der Führungstreffer durch Attila Fiola (45+2.) wenige Momente vor dem Pausenpfiff. Ein Tor, welches die zahlreichen ungarischen Fans in Ekstase versetzte und dem Team von Marco Rossi ordentlich Selbstbewusstein einflößte.

"Einer der schönsten Tage meines Lebens"

"Wir haben ein fantastisches Ergebnis mit einer tollen Mannschaftsleistung erzielt. Ich bin stolz auf die Mannschaft, aber auch auf die Fans. Das ist einer der schönsten Tage in meinem Leben", so der 31-jährige Attila Fiola, der für das 1:0 der Hausherren sorgte.

Im Zuge des Jubels zum Führungstreffer räumte der Außenbahnspieler an der Seitenlinie vor der Tribüne kurzerhand einfach mal den Tisch einer Reporterin komplett ab.

Vor allem im Vergleich zum Spiel gegen die Portugiesen erkennt der Akteur vom FC Fehervar eine deutliche Steigerung. "Es war toll zu sehen, wie gut die Mannschaft gespielt hat. Wir konnten mutigeren Fußball zeigen und waren im Angriff besser als am Dienstag gegen Portugal. Heute war es unglaublich", so Fiola.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..