Wacker Innsbruck dreht Spiel in Lustenau

 

Wacker Innsbruck erkämpft sich in der 31. Erste-Liga-Runde drei weitere Punkte auf dem Weg zum Titel: Der Tabellenführer dreht das Spiel bei Austria Lustenau zum 2:1.

Paulo Victor sorgt für einen frühen Schock bei den Tirolern (7.), die erst nach 30 Minuten langsam in die Partie finden. Nach der Pause nimmt die Truppe von Karl Daxbacher das Heft in die Hand und belohnt sich durch Vallci, der nach einer Ecke per Kopf trifft (59.).

Die lange Drangperiode wird durch Gabriele gekrönt: Er wird im Strafraum nicht gut bedrängt und trifft mit links zum Wacker-Sieg (87.).

Damit werden die Innsbrucker fünf Runden vor Ende zumindest sechs Punkte Vorsprung auf Hartberg halten. Lustenau steckt ohne viele Chancen auf einen besseren Tabellenplatz auf Rang sechs fest.

Textquelle: © LAOLA1.at

Leipzig-Coach Hasenhüttl von Trainer-Diskussionen genervt

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare