TSV Hartberg ist Vizemeister in der Ersten Liga

 

TSV Hartberg krönt sich zum Vizemeister der Ersten Liga!

Das Team von Christian Ilzer gewinnt das Steirer-Derby auswärts beim Kapfenberger SV mit 3:1 (1:1) und ist vor der letzten Runde nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen.

Dabei geht der KSV durch Geißler (31.) in Front. Dario Tadic knallt das 1:1, sein 16. Saisontor, unter die Latte (38.). Nach der Pause dreht Hartberg die Partie durch ein Eigentor von Feyrer (66.) und ein Tor nach Traum-Solo von Sanogo (70.). Rangel sieht Gelb-Rot (75.).

Hartberg ist seit drei Spielen ungeschlagen und feiert den zweiten Sieg in Folge. Der Aufstiegs-Aspirant liegt sechs Punkte hinter Leader und Meister Wacker Innsbruck, der SC Wiener Neustadt liegt vier Punkte zurück auf Rang drei, dahinter folgt Ried mit sieben Punkten Rückstand.

Sportlich haben die Hartberger somit die Grundlage für den Aufstieg in die Bundesliga gelegt. Allerdings steht der Klub weiterhin ohne Lizenz da. Wie der Verein am Montag mitteilte, wird man jedoch Klage vor dem Ständig Neutralen Schiedsgericht einbringen.

Alle Infos gibt es hier:



LAOLA1 on Air - der Sport-Podcast: Das Experiment 2. Liga

In der 7. Ausgabe widmen wir uns den kontroversen Dikussionen rund um die neue Sechzehner-Liga in der zweiten Leistungsstufe. Es diskutieren u.a. Ferdinand Feldhofer (Lafnitz), Alfred Hörtnagl (Wacker Innsbruck) und Matthias Dielacher vom GAK.


Textquelle: © LAOLA1.at

TSV Hartberg ruft Ständig Neutrales Schiedsgericht an

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare