Nur 0:0: Der Rieder Motor stottert wieder

 

Die Freude über den 2:0-Sieg unter der Woche gegen Wattens währt nur kurz: Bei Kapfenberg muss sich die SV Ried mit einem 0:0 begnügen.

In einer spielerisch äußerst mäßigen Partie trifft Seifedin Chabbi zwar früh (11.), das Tor wird aufgrund einer Abseitsstellung aber nicht anerkannt. Die "Falken" halten aggressiv dagegen, weshalb kaum ein Spielfluss zustande kommt.

Nach dem Seitenwechsel schwächt sich Ried zunächst selbst. Innerhalb von nur acht Minuten sieht Ronny Marcos Gelb-Rot (56.), doch auch die Gastgeber überstehen das Spiel nicht zu elft. Rangel muss ebenfalls mit Gelb-Rot vom Platz (68.).

Ried hat im Finish zwar ein spielerisches Übergewicht, klare Torchancen bleiben aber aus. In Nachspielzeit muss mit Lukas Grgic noch ein zweiter Rieder mit Gelb-Rot runter.

Die Oberösterreicher liegen damit drei Punkte hinter einem direkten Aufstiegsplatz, Kapfenberg ist Achter.

Textquelle: © LAOLA1.at

Niki Lauda über Spar-Pläne: "Das ist unmöglich!"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare