Kapfenbergs Unserie geht weiter

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lustenau prolongiert KSV-Heim-Negativlauf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

KSV 1919
SC Austria Lustenau
2:4 (1:2)

Lustenau profitiert beim 4:2 in Kapfenberg zunächst von einem schweren Patzer von Christoph Nicht.

Dem "Falken"-Goalie rutscht eine hohe Flanke ohne Gefahr durch die Hände, Trainersohn Seifedin Chabbi bedankt sich per Abstauber (21.).

Die Freude der Hausherren über den verdienten Ausgleich durch einen Freistoß Marco Perchtolds per Innenstange und Rücken von Tormann Christopher Knett (31.) währt nur gut eine Minute.

Dann ist neuerlich Chabbi nach einem Freistoß per Kopf zur Stelle (32.), Daniel Sobkova (57.) per Traum-Freistoß und Bruno (60.) sorgen für die Vorentscheidung.

Auch Jorge Elias (74.) kann eine neuerliche Heimniederlage Kapfenbergs nicht mehr verhindern.

Der Tabellenachte ist seit 4. August 2015 zuhause ohne Sieg. Lustenau zog punktemäßig mit den viertplatzierten Lieferingern gleich (je 32).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare