Wacker verschenkt Sieg gegen den LASK

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der FC Wacker und der LASK trennen sich im Erste-Liga-Schlager mit 1:1.

Die Gäste beginnen schwungvoll als die Partie von Referee Alexander Harkam für 13 Minuten unterbrochen wird. Der Grund sind Feuerwerkskörper, die von Anhängern des LASK auf das Feld geworfen werden.

Die Innsbrucker verwerten danach ihre erste Chance zur Führung. Flach ins lange Eck erzielt Thomas Pichlmann sein 16. Saisontor (38.).

In der Nachspielzeit trifft Fabiano zum verdienten Ausgleich der Oberösterreicher.

FC Wacker Innsbruck
LASK
1:1 (1:0)

Skandal um die Linzer Fans

Die Linzer Fans sorgten für eine Unterbrechung, die einen Leuchtkörper auf das Spielfeld warfen.

Schiedsrichter Alexander Harkam unterbrach daraufhin in der zwölften Minute die Partie und beorderte die Teams für etwa zehn Minuten in die Kabinen. Nach dem Wiederanpfiff waren die dynamischen Linzer die tonangebende Mannschaft, ließen aber den letzten Nachdruck vermissen.

In der 32. Minute kam Linksfuß Peter Michorl der Erlösung am nächsten, scheiterte aber mit seinem Freistoß aus 18 Metern. Praktisch im Gegenzug wagten sich die Tiroler erstmals gefährlich nach vorne, Goalgetter Thomas Pichlmann wurde jedoch noch am Abschluss gehindert.

Pichlmann mit Tor Nummer 16

In der 38. Minute machte es der Erste-Liga-Topscorer besser. Gegen den kurzen Haken und seinen platzierten Schuss ins lange Eck war die Linzer Hintermannschaft inklusive Torhüter Pavao Pervan machtlos - Saisontor Nummer 16 für den ehemaligen Italien-Legionär. Der auffällige Michorl (42.) hatte auf der Gegenseite mit einem Distanzschuss kein Glück.

Nach dem Seitenwechsel vergaben Rene Gartler (51.) und Christopher Drazan (56.) aus aussichtsreicher Position für den LASK. Während Wacker zunehmend auf Konter zu lauern schien, hatten die Gäste weiter Vorteile - jedoch wurden die spielerischen Impulse immer weniger.

Im Finish konnten die Linzer aber doch noch zuschlagen: Manuel Kerhe flankte in die Mitte auf den frei stehenden Fabiano, der Brasilianer vollendete in der 92. Minute per Seitfallzieher.

Wacker musste sich am Ende über drei verlorene Punkte ärgern, hat in der Tabelle einen Punkt Vorsprung auf St. Pölten und fünf auf den LASK.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare