Wildes 2:2 beim Westderby

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Wildes 2:2 beim vorerst letzen Westderby

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

FC Wacker Innsbruck
SV Austria Salzburg
2:2 (0:0)

Die Zuschauer am Tivoli erleben eine verrückte Partie, die in Österreichs Fußballgeschichte ihresgleichen sucht, und nach 106 Minuten mit 2:2 endet.

In der Anfangsphase spielen die Salzburger stark auf und erarbeiten sich einige Möglichkeiten, doch Wacker wird im Laufe der Partie stärker. Nach der Pause gehen die Tiroler durch Pichlmann in Führung (54.), aber Salzburg gelingt durch Katnik in Minute 71 der Ausgleich. Die heiße Schlussphase fordert dann ein Opfer - Schiedsrichter Kijas zieht sich eine Wadenzerrung zu und muss ausgewechselt werden.

Da kein Ersatz vorhanden ist, muss die Partie für 15 Minuten unterbrochen werden, am Ende springt ein Zuschauer aus Deutschland als Linienrichter ein, während der etatmäßige Linienrichter das Spiel zu ende pfeift.

In Minute 95 gelingt den Salzburgern dann die Führung durch Ex-Innsbrucker Bammer, der wie schon Katnik zuvor eine Flanke von der linken Seite per Kopf verwerten kann. Den Schlusspunkt setzt Hauser in Minute 98 nach einer Vorlage von Pichlmann.


Stimmen:

Trainer Klaus Schmidt (Wacker Innsbruck): "Das war ein Spiel nach dem Geschmack der Leute. Wir wollten einfach gewinnen, aber dann bleibt nur ein X'erl über und das ist nicht die Ausbeute, die wir uns vorstellen."

Trainer Gerald Baumbartner (Austria Salzburg): "Top-Stimmung am Feld, ein super-geiles Derby. Innsbruck schon dominant, aber wir waren über den Konter immer gefährlich. Top-Leistung meiner Jungs. Wir haben im Moment die Situation, dass wir jeden Euro umdrehen müssen, ich hoffe, dass wir diese Mannschaft halten können. Ich habe dem Vorstand vorgeschlagen den Kader durch junge Spieler zu verstärken, ich hoffe, dass er diese Richtung einschlägt."

Thomas Pichlmann (Wacker Innsbruck): "Vom Momentum her war es ideal, das 1:0. Die Freude über das Tor ist groß, aber wir hätten hier drei Punkte mitnehmen können."

Ernst Öbster (Austria Salzburg): "Wenn man sich das Spiel anschaut, hätten wir auch gewinnen können. Aber von der Stimmung her ein Spiel, das man sich genau so wünscht und was wir jetzt leider für mindestens ein Jahr vermissen werden."

LAOLA Meins

FC Wacker Innsbruck

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Wacker Innsbruck!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

SV Austria Salzburg

Verpasse nie wieder eine News ZU SV Austria Salzburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare