Wr. Neustadt trennt sich von Trainer Rene Wagner

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Beim SC Wiener Neustadt werden nach dem geschafften Klassenerhalt die Weichen für die Zukunft gestellt.

Das zeigt sich in zwei personellen Änderungen: Die Zusammenarbeit mit Trainer Rene Wagner wird beendet, Andreas Schicker übernimmt die Agenden des Sportdirektors.

Die Trennung von Wagner, der Vertrag bis 2018 hatte, ist Folge einer Analyse der letzten Saison. Dabei habe es unterschiedliche Vorstellungen für "die richtungsweisende Saison 2017/18" gegeben, teilt der Verein mit. Deshalb werde die Trainer-Position neu besetzt.

Den neuen Trainer zu finden ist die erste Aufgabe von Neo-Sportdirektor Andreas Schicker. Der 30-Jährige, der 2015/16 als Co-Trainer zum Verein stieß, feierte im Februar 2016 ein sportliches Comeback und war 2016/17 Stammspieler.

Zukunft im Sportmanagement

"Ich bin dem SC Wiener Neustadt sehr verbunden und dankbar, dass mir der Verein im Jahr 2015 die Möglichkeit gegeben hat, wieder in den Profifußball zurückzukehren", erklärt Schicker, der 2014 bei einem Pyrotechnik-Unfall seine linke Hand verloren hatte.

"Mein großes Ziel, noch einmal in der Bundesliga aufzulaufen, konnte ich erreichen. Seit meiner Rückkehr zum SC Wiener Neustadt war ich an der Seite von Günter Kreissl zudem bereits in viele sportliche Belange involviert. Meine weitere Zukunft sehe ich im Bereich des Sportmanagements und freue mich darauf, diese neue Herausforderung beim SC Wiener Neustadt annehmen zu dürfen.“


Textquelle: © LAOLA1.at

Messi-Gala: FC Barcelona gewinnt die Copa del Rey

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare