Schiemer: "Unfassbar, was da passiert"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die SV Ried muss mit der 0:1-Niederlage gegen Wiener Neustadt (Spielbericht) den nächsten Rückschlag in der Ersten Liga hinnehmen.

Sportdirektor und Interimstrainer Fränky Schiemer hadert nach der Pleite mit der Schiedsrichterleistung. Der Unparteiische Christopher Jäger schickte Julian Wießmeier nach einem Foul im Mittelfeld (siehe Video unten ab Minute 2:25) in der 71 Minute mit Rot vom Platz.

"In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel unter Kontrolle bekommen, haben keine Chancen zugelassen, aber schlussendlich sind wir durch eine dubiose rote Karte – eigentlich unfassbar, was da in den letzten Spielen passiert – benachteiligt worden", sagt Schiemer bei "Sky".

"Übeltäter" Wießmeier spricht von einem taktischen Foul: "Da kann man Gelb geben. Ein paar Minuten vorher kann man auch auf der anderen Seite eine rote Karte geben." Damit verweist der Wiener Neustädter auf ein Handspiel von Fabian Miesenböck, dem Gelb-Rot erspart blieb.

Für Ried ist es der dritte Platzverweis in den vergangenen zwei Spielen. Beim 0:0 gegen Kapfenberg in der Vorwoche flogen Ronny Marcos und Lukas Grgic mit Gelb-Rot vom Feld.

"Es ist eine Kontersituation. Natürlich kommt er da von der Seite und grätscht ihn um, aber es ist einfach die Summe, was in den letzten Spielen an roten Karten und Elfmetersituationen passiert ist und wo wir benachteiligt wurden", sagt Schiemer. "Aber es ist keine Ausrede. Unser Spiel ist auch nicht gut, wir haben diesmal wieder unsere Chancen nicht genützt - da müssen wir uns an der Nase nehmen."

Alle strittigen Szenen und Highlights von Wr. Neustadt gegen Ried im VIDEO:

Textquelle: © LAOLA1.at

Neue 2. Liga startet 2018/2019 wie geplant mit 16 Teams

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare