Zehn Falken retten nach 0:2 noch einen Punkt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Zum Abschluss der 25. Erste-Liga-Runde beweist der Kapfenberger SV viel Moral und knöpft dem LASK in Unterzahl ein 2:2 (0:2) ab.

Fabiano profitiert von einem Missverständnis zwischen Lakic-Pesic und Gartler (17.) und kann nach dem harten Ausschluss gegen Hodzic (37.) noch vor der Pause erhöhen (41.).

Dann kommt der KSV auf: Flecker schließt einen Konter-Alleingang ab (49.), Joao Victor wird von Boateng, der dafür Gelb-Rot sieht, im Strafraum gelegt (60.) und verwertet den Elfmeter selbst (62.).

Flecker (65.) bzw. Rep (89.) und Fabiano (90.) vergeben noch Matchbälle, aber die Punkteteilung bleibt bestehen.



Mit dem Remis in einem umkämpften Spiel, das beide Mannschaften nur zu zehnt beendeten, wurde es für den LASK auch nichts mit der Einstellung eines Rekords. Die Admira schaffte 2000 zehn Siege in Folge in der zweithöchsten Spielklasse.

Die Kapfenberger, denen nach einem Lizenzverstoß vorerst sechs Zähler abgezogen wurden, sind drei Zähler vor einem Abstiegsrang weiter Fünfter.

45 Minuten lang lief im Franz Fekete Stadion alles für die Gäste. Fabiano (17.) brachte die Athletiker nach einem Missverständnis in der steirischen Abwehr voran, acht Minuten vor dem Pausenpfiff musste dann Kapfenbergs Edvin Hodzic nach einer überharten Roten Karte vom Feld. Fabiano legte kurz darauf per Kopf (41.) zur scheinbar beruhigenden Zwei-Tore-Führung nach.

Die Pausen-Statistik wies den LASK als zweikampfstärker und ballsicherer aus. Die Elf von Trainer Oliver Glasner ließ die Zügel in der zweiten Spielhälfte aber schleifen.

Ein Eckball wurde verschlampt, Florian Flecker stellte im Gegenstoß auf 1:2 (49.).

Die lethargischen Linzer agierten in der Rückwärtsbewegung dann weiter nachlässig. Der bereits verwarnte Kennedy Boateng holte Joao Victor im Strafraum von den Beinen und sah Gelb-Rot. Der Gefoulte selbst verwertete zum Ausgleich (62.) und hatte alleine vor LASK-Torhüter Pavao Pervan kurz darauf sogar die Führung am Fuß.

Der LASK reagierte zu spät, fand erst im Finish Chancen vor. Ein Schuss von Rajko Rep in der 89. Minute ging an die Stange.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Liendl trifft bei 1860-Sieg über Würzburg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare