Ried nach Fehlstart geschockt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

So haben sich die Rieder den Auftakt in die Erste Liga nicht vorgestellt. Den sofortigen Wiederaufstieg angepeilt, konnten die Innviertler zum Start nicht anschreiben und mussten sich dem SC Wiener Neustadt daheim mit 0:1 geschlagen geben.

"Es ist sehr enttäuschend. Wir haben es uns anders vorgestellt. Wir haben heute nicht so gut gespielt, wie ich es erwartet habe. Es gibt jetzt andere Favoriten als uns, die jetzt vor uns stehen. Wenn du gewinnst, bist du Favorit, wenn du verlierst, sind die anderen Favoriten", sagt Trainer Lassaad Chabbi bei "Sky".

Neuzugang Marko Stankovic richtet warnende Worte an seine Kollegen: "Jetzt weiß jeder, dass es nicht reicht, zu sagen: 'Mission Wiederaufstieg.' Man muss schon die Kirche im Dorf lassen. Die Meisterschaft ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Den Start haben wir verpatzt, aber wir wissen, woran wir arbeiten müssen."

Goalie Thomas Gebauer ergänzt: "Wir haben uns deutlich mehr vorgenommen, aber wir waren uns vorher schon bewusst, dass es in der Liga kein Selbstläufer wird. Heute war der perfekte Beweis dafür. Es gibt Gegner, die sich mit Händen und Füßen wehren, und wir haben kein Mittel dagegen gefunden. Wir sind absolut nicht zu unserem Spiel gekommen."


VIDEO: Die Highlights der Wasserschlacht im Innviertel


Textquelle: © LAOLA1.at

Das sind die "Men 2 Watch" der Bundesliga-Saison 2017/18

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare