Rätsel um LASK-Logo geklärt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Wie LAOLA1 am Dienstag berichtete, rätselten die LASK-Fans zuletzt über die mögliche Änderung des Klub-Logos.

Tatsächlich plant der Erste-Liga-Tabellenführer einen Übergang zu einem neuen Logo ohne den Schriftzug "Linz", wie Präsident Siegmund Gruber in den "OÖN" erklärt, nicht aber wegen der aktuellen Probleme mit der Stadt.

"Die Bezeichnung LASK Linz gibt es ja erst seit der Fusion mit dem FC Linz in den Neunzigern. Wir wurden von vielen Fans schon länger gebeten, wieder zu unserem Originalnamen zurückzukehren. Die Bezeichnung LASK steht ja ohnehin für Linzer Athletik Sportklub - und hat damit Linz bereits inkludiert. Wir werden aber sicher nicht von heute auf morgen unser Briefpapier oder Fanartikel wegwerfen, nur weil das Wort Linz noch aufscheint."

Bis 2022 spielt der LASK auch wegen hoher Mietkosten auf der Gugl in Pasching, danach wollen die Oberösterreicher in ihr neues Stadion umziehen - der Standort ist noch offen.

LASK-Stürmer Marko Raguz holt beim ÖFB-U19-Team zwei Elfer heraus:




Textquelle: © LAOLA1.at

Ried-Transfer von Thomas Murg hat ein Nachspiel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare