Ex-DFB-Junior verstärkt Blau-Weiß-Offensive

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Blau Weiß Linz verstärkt seine Offensive mit dem deutsch-kongolesischen Stürmer Christopher Mandiangu.

Der 24-Jährige stammt aus der Jugend von Borussia Mönchengladbach und kommt auf insgesamt 22 Einsätze für diverse Jugend-Nationalteams des DFB. Weitere Klubs in seiner Vita: MSV Duisburg II, BFC Dynamo, FC Eindhoven und Hamilton.

Zuletzt war Mandiangu bei MSK Zilina in der Slowakei aktiv, wo er im Herbst aber nur auf vier Kurzeinsätze in der Kampfmannschaft kam.

Zustande kam der Wechsel über den ehemaligen BW-Torjäger Yusuf Otubanjo.

"Wir bekamen die Möglichkeit über Vermittlung von Yusuf und Tino Wawra diesen schnellen und beidbeinigen Spieler zu testen", erklärt Sportchef David Wimleitner.

KSV: Arimany zieht es in die Heimat

In den Tests wusste Mandiangu die Verantwortlichen vollends zu überzeugen: "Christopher ist auf beiden Außenbahnen einsetzbar und macht so unser Spiel nach vorne viel variabler." Sein Vertrag läuft bis Sommer 2017.

Vorzeitig seinen Verein verlassen hat indes Stürmer Sergi Arimany. Den Spanier zieht es von Kapfenberg zurück in seine Heimat, wo er beim Drittligisten SD Leioa im Baskenland unterschrieben hat.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ex-Sturm-Präsident Hannes Kartnig trägt wieder Fußfessel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare