Ex-Austrianer vor Österreich-Rückkehr?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SC Wiener Neustadt ist durchaus bestrebt unter Neo-Präsidentin Katja Putzenlechner um die Bundesliga-Lizenz anzusuchen.

Sportlich ist die Truppe von Roman Mählich auf einem guten Weg, aktuell liegen die Niederösterreicher punktegleich mit Ried auf Rang zwei.

Für den Aufstiegs-Traum will man sich im Winter noch verstärken. Gegen BW Linz gab es bereits einen prominenten Zaungast, der Wiener Neustadt mit Sicherheit weiterhelfen könnte: Ex-Austrianer und -Neustädter Tomas Simkovic.

Simkovic: Von Kasachstan nach Wiener Neustadt?

Der mittlerweile 30-jährige Mittelfeldspieler würde die großteils fehlende Routine mitbringen und schaffte bereits 2009 mit Wiener Neustadt den Aufstieg in die oberste Spielklasse.

Laut "Sportzeitung" will Simkovic seine Zelte in Kasachstan abbrechen. Dort war der ehemalige ÖFB-U19 und -U20-Spieler seit Februar 2014 für Tobol Kostanay und seit Sommer für den FK Aktobe im Einsatz.

Sein Vertrag verlängerte sich nach Ablauf der Ganzjahresmeisterschaft um ein weiteres Jahr, trotzdem ist seine Zukunft noch unsicher, da das Geld vom Land kommt. "Ich weiß noch nicht wie es weitergeht." Bei "Sky" meint er: "Eine Rückkehr nach Österreich ist immer eine Option."

Wr. Neustadt testet Spieler

Zudem wurde in den vergangenen Tagen der Ex-Lieferinger Felix Adjei, der zuletzt in der zweiten schwedischen Liga bei Umea spielte, getestet.

In Wiener Neustadt herrscht somit Aufbruchstimmung.

Textquelle: © LAOLA1.at

Erste Liga: Austria Lustenau will mit CL-Klub kooperieren

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare