So steigt der LASK in die Bundesliga auf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Am Freitag (20:30 Uhr) kann der LASK mit einem Heimsieg im Top-Spiel der Ersten Liga gegen Austria Lustenau fast alles klar machen.

16 Punkte Vorsprung haben die Linzer auf die Vorarlberger, die im Gegensatz zum Zweiten Liefering (15 Punkte zurück) aufstiegsberechtigt sind.

Sollte der LASK am Freitag und am Montag im Derby gegen Blau-Weiß gewinnen, wäre die Bundesliga-Rückkehr fixiert, wenn Lustenau am Dienstag in Horn verliert.

"Heute ist unser Spiel des Jahres", sagt Trainer Oliver Glasner.

Der 42-Jährige weiter: "Da geht es um die Meisterschaft. Mit einem Sieg können wir vor eigenem Publikum praktisch den Aufstieg feiern. Darauf arbeiten wir seit eineinhalb Jahren hin."

Oder Aufstieg gegen "Liefering C"?

Am Aufstieg zweifelt ohnehin keiner mehr: Der LASK ist seit 14 Pflichtspielen ungeschlagen, Lustenau hat nur eine der letzten neun Partien gewonnen und Wacker hat als Vierter bereits 24 Zähler Rückstand.

Sollte die LASK-Rückkehr in die Bundesliga nach sechs Jahren am Dienstag nach Ostern noch nicht fixiert sein, wird es wohl am Freitag darauf der Fall sein, wenn Liefering in Pasching gastiert.

An jenem Tag, wo der Großteil der Salzburger Mannschaft in Nyon beim Halbfinale der UEFA Youth League gegen den FC Barcelona weilt.




Der LASK gewinnt und gewinnt und gewinnt...


Textquelle: © LAOLA1.at

Ultras Rapid melden sich zur Vereins-Krise

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare