So geht es in Horn nach dem Abstieg weiter

Aufmacherbild
 

Der Traum hieß Champions League, die Realität heißt Abstieg aus der Ersten Liga.

Mit finanzieller Unterstützung aus Japan und großen Plänen als Aufsteiger in die Saison gestartet, muss sich der SV Horn schon nach einer Saison sofort wieder in die Drittklassigkeit verabschieden.

Wo liegen die Gründe für diese Katastrophen-Saison? "Ich glaube, dass die Kenntnis der Liga zu gering war und die Findung der Mannschaft hat von Anfang an nicht funktioniert", sagt Obmann Rudolf Laudon bei "Sky".

Trainer Westerthaler muss gehen

Im letzten Drittel der Saison wurden die Waldviertler regelrecht durchgereicht, holten aus zwölf Spielen nur einen Sieg, zwei Unentschieden und verloren neun Mal.

"Es war eine katastrophale Saison von vorne bis hinten. Wir stehen nicht umsonst ganz unten", formulierte es Horn-Urgestein Aleksandar Djordjevic, der bereits zum zweiten Mal mit den Waldviertlern aus der Ersten Liga absteigt.

Auch Christoph Westerthaler erlebt ein Deja-vu. Schon vor zwei Jahren war er interimistisch im Amt, als die Horner den bitteren Gang in die Regionalliga antreten mussten. Während er damals weitermachen durfte und den sofortigen Wiederaufstieg mit Trainer Hans Kleer schaffte, muss der Tiroler nun seinen Hut nehmen.

"Es ist noch nicht endgültig fix, aber es sieht danach aus", erklärt Obmann Laudon nach dem Spiel, dass in Horn wohl kein Stein auf dem anderen bleiben wird.

Honda-Gruppe gibt Leitung ab, Geld fließt weiter

"Wir wollen mit einem neuen Cheftrainer in die Zukunft gehen, den wir schon bald präsentieren werden", sagt Laudon. Der Plan sei es, junge Spieler aus den Leistungszentren der Umgebung einzubauen und so eine schlagkräftige Truppe zu formen.

Mit dem Ziel, sofort wieder aufzusteigen? "Wir werden sicher nicht das Ziel haben, nächstes Jahr aufzusteigen. Wir brauchen das nächste Jahr bewusst, um uns zu konsolidieren."

Auch in der Zusammenarbeit mit der Honda-Estilo-Gruppe wird sich Entscheidendes ändern. Das operative Geschäft wird künftig von den österreichischen Funktionären übernommen. "Finanziell werden sie uns weiterhin mit einem namhaften Betrag sponsern", so Laudon.

VIDEO: So stieg Horn aus der Ersten Liga ab

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare