Erste Liga: Zuschauerschnitt sinkt weiter stark

Aufmacherbild Foto:
 

Die Zuschauerbilanz in der Ersten Liga zeichnet ein vernichtendes Bild.

Im Schnitt wohnten einem Spiel der zweithöchsten Spielklasse nur 1.483 Fans bei, das ist der schlechteste Wert seit acht Jahren (2008/09 in der Zwölferliga: 1.476).

Im Vergleich zur Vorsaison bedeutet der Schnitt einen Rückgang von 17,3%. Am dramatischsten ist der Einbruch beim FC Liefering, der ohnehin schon über bescheidenen Zuschauerspruch verfügt hat: Waren es 2015/16 noch 720 Fans, sind es 2016/17 nur noch 323.

Auf den besten Zuschauerschnitt der abgelaufenen Saison kommt der FC Wacker Innsbruck (2.986) trotz eines klaren Rückgangs von 21,3% im Vergleich zur Vorsaison.

Auch Meister LASK büßt klar ein: Im Vergleich zu 2015/16 kamen 17,3% weniger zu Heimspielen der Linzer. Im Schnitt sind es 2.843.

Klub Gesamt Ø Spiel Diff. 16/17 zu 15/16
FC Wacker Innsbruck 53.743 2.986 -21,3%
LASK Linz 51.159 2.843 -17,7%
SC Austria Lustenau 43.347 2.409 -5,6%
WSG Wattens 27.924 1.552 Aufsteiger
FC Blau Weiß Linz 27.457 1.526 Aufsteiger
SV Horn 16.763 932 Aufsteiger
KSV 1919 13.947 775 +1,8%
SC Wiener Neustadt 13.842 769 -21,0%
FAC Wien 12.824 713 -8,7%
FC Liefering 5.808 323 -55,1%
Gesamt 266.814 1.483 -17,3%

Gesamte Zuschauer-Entwicklung in den letzten drei Saisonen der Ersten Liga:

Saison Zuschauer-Schnitt
2014/15 1.970
2015/16 1.800
2016/17 1.483

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz verleiht Lukas Skrivanek zu Blau-Weiß Linz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare