Sobkova: "Ich gönne es dem LASK"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit dem 0:2 beim LASK sind die Chancen für Austria Lustenau auf den Aufstieg in die Bundesliga bei 19 Punkten Rückstand acht Runden vor Schluss gleich Null.

"Es war auch schon vorher klar, dafür waren wir zu weit hinten und nicht konstant genug. Es hat sich auch schon mit dem Transfer von Raphael Dwamena abgezeichnet. Da war der finanzielle Aspekt ausschlaggebend. Wir waren dran, aber es ist dann schwer, wenn jener Mann weg ist, der 85 Prozent deiner Tore gemacht hat", schildert Daniel Sobkova.

Der Oberösterreicher ist aber über den Aufsteiger LASK alles andere als unglücklich: "Ich freue mich, denn es ist mein Heimatverein und es wurde Zeit, dass er wieder oben ist. Natürlich ist es schade, weil wir es nicht geschafft haben, aber wenn ich es jemanden gönne, dann dem LASK."

Der 31-Jährige spielte im Nachwuchs und in der Bundesliga-Abstiegssaison 2010/11 für den LASK.


Manuel Kerhe schießt Lustenau ab:


Textquelle: © LAOLA1.at

Austria-Vorstand Kraetschmer plant auch für "Worst Case"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare