Der LASK bleibt in Pasching

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit 14 Punkten Vorsprung kann sich der LASK schon mit der Bundesliga beschäftigen. Wenngleich Klub-Boss Siegmund Gruber in den "OÖN" festhält: "Ich schwöre, dass wir uns weder über Meistertrikots noch über den Ort für eine Feier auch nur einen Gedanken gemacht haben."

Überlegt, wo nächste Saison die Heimspiele ausgetragen werden, haben die Linzer aber. Das Ergebnis: Die Gugl bleibt weiterhin tabu.

Auch etwaige Spitzenspiele gegen Salzburg, Austria, Rapid und Sturm werden in Pasching ausgetragen.

"Ich kann generell nur jedem raten, sich eine Dauerkarte für die nächste Saison zu kaufen. Dann ist man fix bei allen Spielen dabei. Es soll uns nichts Besseres passieren, als öfter ausverkauft zu sein", so Gruber.

Über die Gugl sagt er: "Am Grundproblem hat sich ja nichts geändert. Wir hätten weiterhin eine hohe Stadionmiete zu bezahlen, haben keinen Zugriff auf die Gastronomie - und wir haben ja auch in Pasching investiert, um Einrichtungen wie unser VIP-Zelt nicht nur zehn, sondern 18 Mal pro Saison verwenden zu können."


Die Highlights vom LASK-Sieg gegen Wattens:

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach Punkteabzug: Abgang von KSV-Boss Fuchs gefordert

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare