Andi Lipa: Von Bisamberg ins Profi-Geschäft

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Andreas Lipa übernimmt ab kommender Woche das Traineramt bei Erste-Liga-Klub Austria Lustenau.

Der 45-jährige frühere Spieler der Vorarlberger arbeitete zuletzt beim 1. FC Bisamberg (NÖ) im Unterhaus und löst Interimstrainer Daniel Ernemann ab, der nach dem Abgang von Lassaad Chabbi zu Ried eingesprungen war.

"Andreas wurde als Spieler mit uns Meister. Ich habe vollstes Vertrauen, dass er das auch als Trainer schaffen wird. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit", so Lustenau-Boss Hubert Nagel.

Als Spieler bei Lustenau und LASK

Lipa war als Trainer beim SC Lassee (2. Landesliga NÖ Ost), First Vienna FC (Regionalliga Ost) und zuletzt beim 1. FC Bisamberg (1. Klasse Nordwest NÖ) tätig.

Als Verteidiger spielte Lipa 164 Mal in der Bundesliga und 126 Mal in der Ersten Liga.

Seine Stationen als Spieler: Casino Salzburg, LASK, Austria Lustenau, GAK, Skoda Xanthi (GRE) und FC Port Vale (England).

Austria Lustenau liegt zehn Runden vor Schluss 14 Punkte hinter Spitzenreiter LASK auf Rang 3 in der Ersten Liga.


So spielte Austria Lustenau zuletzt:


Textquelle: © LAOLA1.at

Martin Hinteregger spricht nach Augsburg-Pleite Klartext

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare