Erste Liga: Warum Altach Rieds Vorbild sein muss

Aufmacherbild Foto:
 

Halbzeitpfiff für die Erste Liga!

Nach 18 Runden darf sich die SV Ried über die Tabellenführung und damit erstmals in der Drei-Punkte-Ära über den Herbstmeister-Titel freuen.

Diverse Statistiken zeigen, dass die Top-Platzierung des Bundesliga-Absteigers (ab 18:30 Uhr gegen Wr. Neustadt im LAOLA1-LIVE-Ticker) nach den bisherigen Runden mehr als in Ordnung geht. Doch Ried muss auf der Hut sein.

In den letzten drei Saisonen konnte der Herbstmeister (Lustenau, Wacker, LASK) seinen Platz bis zum Saisonende nicht verteidigen und fiel jeweils auf Rang drei zurück. Der letzte Klub, der als Herbstmeister auch den Meistertitel holte, war der SCR Altach in der Saison 2013/14.

Weitere statistische Schmankerl aus dem Herbst der Ersten Liga:

Liga-Trends: Blitz-Starts & Rieder Tor-Rekord

  • 42 Treffer erzielten die Rieder in 18 Partien, das ist ein Schnitt von 2,3 Toren pro Match. Das Team von Lassaad Chabi sorgte für 16 Prozent der Tore in der gesamten Liga. So einen hohen Wert einer Mannschaft gab es seit Wiedereinführung der Zehnerliga (2010/11) noch nie.
  • Wie in den letzten Saisonen zeigt sich eine vergleichsweise hohe Auswärtsstärke. 33 Prozent aller Partien wurden von den Gästeteams gewonnen.
  • 21,3 Prozent aller Tore wurden per Kopf erzielt. Das ist der zweithöchste Wert seit Wiedereinführung der Zehnerliga. Die Kopfballungeheuer Nummer eins kommen vom SV Kapfenberg mit elf (!) Kopfballtoren. Die Steirer erzielten mehr als die Hälfte ihrer Treffer per Kopf.
  • Dass die Teams in in dieser Saison nicht lange fackeln, war oft zu sehen: 14,3 Prozent der Tore fielen in den ersten 15 Minuten - Topwert seit Wiedereinführung der Zehnerliga! Die stärksten Mannschaften zu Spielbeginn sind Lustenau und Hartberg mit jeweils sieben Toren in der ersten Viertelstunde.
  • Freud und Leid lag oft knapp beieinander: Der SC Wiener Neustadt bewies Nervenstärke und feierte mit sechs knappen Siegen die meisten. Anders die WSG Wattens: Die Tiroler mussten sich in acht engen Partien geschlagen geben - das sind eindeutig die meisten. Kein anderes Team kommt auf mehr als vier.

Team-Trends:

  • Der SC Wiener Neustadt ist das einzige Team, das nicht nach einem Eckball bezwungen wurde.
  • Der FC Liefering verzeichnete in diesem Herbst zwölf verschiedene Torschützen - so viele wie keine andere Mannschaft.
  • Der FC Wacker kassierte in den bisherigen 18 Runden kein Jokertor - als einzige Mannschaft.
  • Bei der WSG Wattens erzielten 3 Spieler 5 oder mehr Tore (wie bei der SV Ried) – bei keinem Team mehr.

Spieler-Trends

  • Seifedin Chabbi von der SV Ried hat alle 81 Minuten ein Tor erzielt - das ist der beste Schnitt aller Spieler der Liga.
  • Hamdi Salihi zeichnet für mehr als die Hälfte der Tore des SC Wiener Neustadt verantwortlich - bei keinem anderen Team ist der Anteil eines Spielers höher.
  • Dario Tadic vom TSV Hartberg lieferte 4 Assists nach Standards ab – so viele wie kein anderer Spieler.
  • Gideon Mensah vom FC Liefering hatte im Schnitt 87 Ballaktionen pro 90 Minuten - das sind die meisten.
  • Christopher Drazan vom SC Austria Lustenau sorgte alle 28 Minuten für eine Schussvorlage. Topwert.
  • Lucas Rangel vom SV Kapfenberg brachte 8 von 16 Kopfballversuchen auf das gegnerische Tor - die meisten.
  • Benjamin Pranter von der WSG Wattens war an 36 Prozent der Schüsse seiner Mannschaft direkt beteiligt – der höchste Anteil.
  • Florian Templ vom FC Blau Weiß Linz bestritt 274 Kopfballduelle – ligaweit die meisten.
  • Kevin Hinterberger vom FAC bereitete ein Viertel der Treffer seiner Mannschaft vor – der höchste Anteil.

Top-Torjäger

Spieler Mannschaft Tore
Hamdi Salihi SC Wiener Neustadt 14
Seifedin Chabbi SV Ried 14
Thomas Fröschl SV Ried 8
Ronivaldo SC Austria Lustenau 7
Zlatko Dedic FC Wacker Innsbruck 7
Florian Jamnig FC Wacker Innsbruck 7

Top-Assistgeber

Spieler Mannschaft Assists
Ilkay Durmus SV Ried 7
Dario Tadic TSV Hartberg 6
Thomas Mayer SV Ried 6
Christopher Drazan SC Austria Lustenau 6
Mario Ebenhofer SC Wiener Neustadt 5
Daniele Gabriele FC Wacker Innsbruck 5

Top-Zweikämpfer

(mit im Schnitt mindestsns 4 Zweikämpfen pro Spiel)

Spieler Mannschaft gewonnene ZK in Prozent
Dominik Baumgartner FC Wacker Innsbruck 70,9%
Stefan Meusburger TSV Hartberg 70,3%
Christian Bubalovic FAC Wien 67,7%
Kennedy Boateng SV Ried 65,9%
Matthias Maak FC Wacker Innsbruck 65,3%

Top-Torhüter

Spieler Mannschaft abgewehrte Torschüsse (%)
Christopher Knett FC Wacker Innsbruck 80,7%
Rene Swete TSV Hartberg 73,6%
Domenik Schierl SC Wiener Neustadt 73,3%
Alexander Sebald SC Austria Lustenau 71,7%
Ferdinand Oswald WSG Wattens 69,9%
Textquelle: © LAOLA1.at

Missbrauch: Nicola Werdenigg spricht über Fall von 2005

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare