Sane schießt Bayern in Lissabon zum Sieg

Sane schießt Bayern in Lissabon zum Sieg Foto: © getty
 

Der FC Bayern bleibt auch nach dem dritten Spieltag der UEFA Champions League makellos! Auswärts bei Benfica Lissabon feiern die Münchner mit Startelf-Debütant Marcel Sabitzer einen hart erkämpften 4:0-Sieg.

Prompt setzen die Bayern Nadelstich für Nadelstich doch weder Leroy Sane (5./daneben) noch Lewandowski (9./Parade) kommen zum Torerfolg. Auf der Gegenseite rettet Manuel Neuer seine Elf mit einem famosen Reflex gegen Darwin Nunez (33.).

Für den erstmaligen Jubelschrei bei den Gästen sorgt Lewandowski, der die Hereingabe von Kingsley Coman mit dem linken Oberarm ins Tor bugsiert. Der Treffer wird vom VAR geprüft und korrekterweise aberkannt (42.). Das gleiche Schicksal ereilt Thomas Müller, dessen Tor nach Coman-Assist wegen einer Abseitsstellung zurückgenommen wird (52.). Zuvor scheitert der umtriebige Coman am Pfosten (47.).

So dauert es bis zur 70. Minute, ehe die Bayern verdient in Führung gehen. Einen Freistoß aus 20 Metern knallt Sane unhaltbar über die Mauer ins rechte Eck - 1:0! Die Entscheidung zugunsten der Gäste stellt Everton per Eigentor her (80.). Nur zwei Minuten später drückt Lewandowski ein Sane-Zuspiel über die Linie - 3:0 (82.)! Für den Endstand sorgt "Man of the match" Sane per Flachschuss (85.).

Marcel Sabitzer spult eine starke Leistung ab und wird in der 86. Minute für Corentin Tolisso ersetzt.

Damit stehen die Bayern ohne Punktverlust an der Spitze. Benfica rangiert mit vier Zählern, vor Barcelona (3) und Dynamo Kiew (1), auf Rang zwei.

Manchester United dreht 0:2

Was für ein Comeback im Old Trafford! Manchester United bejubelt nach 0:2-Rückstand einen 3:2-Heimsieg über Atalanta Bergamo.

Während United auf Umschaltsituationen wartet, punktet Atalanta im "Theatre of Dreams" mit giftigen Vorstößen und Tempofußball. Ein feiner Pass von Davide Zappacosta findet Josip Ilicic, der prompt ins Zentrum querlegt. Dort läuft Mario Pasalic ein und hält aus kurzer Distanz den Fuß hin - 1:0 (15.)!

Die Hausherren reagieren mit einem Fred-Distanzschuss, der knapp über die Latte geht (20.). Just in dem Moment, als Manchester besser ins Spiel kommt, sorgt Merih Demiral per Kopf für den nächsten United-Nackenschlag - 2:0 (29.)! Wenige Augenblick vor dem Halbzeitpfiff ist Marcus Rashford mit einem Latten-Knaller im Pech (45.+1).

Präziser erweist sich der Eigenbauspieler Uniteds nach Wiederanpfiff. Nach Ilicic-Fehlpass leitet Bruno Fernandes sehenswert weiter auf Rashford, der Keeper Musso im Eins-gegen-Eins zum Anschlusstreffer überwindet (52.). Am Ausgleich schnuppert Scott McTominay, dessen Schuss ans Aluminium klatscht (58.).

Für die Erlösung sorgt Kapitän Harry Maguire, der unbedrängt via Flachschuss zum 2:2 trifft (75.). Getragen von den eigenen Fans bläst United zur erfolgreichen Schlussoffensive: Luke Shaw findet Cristiano Ronaldo, dessen Kopfball im linken Eck einschlägt - 3:2 für Manchester (81.)!

Champions League - Spielplan/Tabelle >>>

Mit einer Heimniederlage endet der 3. Spieltag für die Young Boys Bern. Der Schweiz-Champ muss sich Villarreal 1:4 geschlagen geben.

Youngster Yeremi Pino (6.) sowie Gerard Moreno (16.) stellen die Weichen frühzeitig auf Sieg. Anschließend verflacht die Partie, ehe YB-Akteur Meschack Elia (77.) nochmals für Spannung sorgt. Neuerlich Moreno (89.) sowie Samuel Chukwueze (90.+2) sorgen spät für klare Verhältnisse.

Somit lacht Manchester United mit sechs Punkten von Rang eins, gefolgt von Villarreal (4), Atalanta (4) und Young Boys Bern (3).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..