Flick nach CL-Sieg: "Mit Glück überstanden"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Lyons Traum vom Champions-League-Finale ist geplatzt.

Der FC Bayern beweist auch gegen den Manchester-City-Bezwinger seine Stärke und steht nach einem 3:0-Erfolg (Spielbericht >>>>) im Endspiel der Königsklasse.

Dort trifft der deutsche Rekordmeister am Sonntag auf Paris Saint-Germain (LIVE ab 21 Uhr im LAOLA1-Ticker >>>>).

Dabei wackelten die Münchner gegen Lyon teilweise und hatten Glück, dass die Franzosen ihre Chancen nicht nutzen konnten. Das weiß auch Bayern-Coach Hansi Flick:

Flick: "Wussten, dass es schwer wird"

"Die erste Phase des Spiels haben wir mit Glück überstanden", gesteht der Trainer. "Wir wussten, dass es schwer wird. Lyon hat zuvor in den Spielen gegen Manchester City oder gegen Juve gezeigt, dass sie eine gute Mannschaft sind, die läuferisch stark ist, die eine gute taktische Defensive hat aber auch in der Offensive uns immer wieder wehtun könnte."

Dank Serge Gnabry, der mit zwei Treffern ohne Frage zum Matchwinner avancierte, gingen die Bayern trotz einiger Fehler am Ende als Sieger vom Feld. Trotzem muss gegen PSG eine Leistungssteigerung her. "Wir werden unsere Defensive anders organisieren. Dann werden wir auch wieder den Gegner unter Druck setzen", verspricht Flick. Gnabry hat wenig Zweifel daran, dass der Champions-League-Sieg am Sonntag nicht gelingen wird: "Wir werden alles geben, weil wir unbedingt gewinnen wollen. Das ist der entscheidende Faktor."

Hansi Flick kann nun am Sonntag als zweiter deutscher Trainer nach Jupp Heynckes 2013 das Triple holen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburgs U19 zittert sich gegen Lyon ins Youth-League-Semifinale

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare