Dani Alves tritt gegen FC Barcelona nach

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Juventus-Verteidiger Dani Alves tritt vor dem Champions-League-Finale gegen Real Madrid am Samstag (3. Juni, 20:45 Uhr) gegen Ex-Klub FC Barcelona nach.

"Bevor ich zu Juventus ging, habe ich Barca versprochen, dass sie mich vermissen werden", enthüllt der 34-Jährige in der "Players Tribune". "Nicht unbedingt als Spieler, denn Barca hat viele unglaubliche Spieler. Was ich meinte ist, dass sie meine Mentalität vermissen werden."

Von 2008 bis 2016 sammelte der Brasilianer 24 Titel mit den Katalanen, der Abschied im vergangenen Sommer verlief nicht reibungslos.

Alves klagte, er fühle sich "nicht genügend respektiert" von Barca. Doch er hatte eine Vorahnung: "Sie werden meine Art in der Kabine vermissen, sie werden vermissen, dass ich jedes Mal Blut spuckte, sobald ich das Trikot überstreifte."

In Turin erlebt der Routinier seinen zweiten Frühling. Das Double hat er mit der "Alten Dame" bereits fixiert, im CL-Finale besteht die Chance auf das Triple. Der Rechtsverteidiger spielte dabei eine tragende Rolle und steuerte in 32 Pflichtspielen sechs Tore sowie sieben Assists bei.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Fans mit Botschaft an den ORF

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare