CL-Torschützen: Ronaldo zieht mit Kane gleich

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Auch wenn es beim 1:1 zwischen Real Madrid und den Tottenham Hotspurs am 3. Spieltag der Champions League keinen Sieger gab, hat Cristiano Ronaldo das Duell der Goalgetter gegen Harry Kane für sich entschieden.

Sein Elfmeter-Tor zum 1:1 war sein insgesamt fünftes in dieser Gruppenphase, damit zieht er in der Torschüztenliste mit Kane gleich. Es war Ronaldos insgesamt 110. Tor in der Champions League, saisonübergreifend erzielte er in den letzten acht Spielen in der Königsklasse 15 Treffer.

Im Gegensatz zur Meisterschaft, in der Ronaldo erst am vergangenen Wochenende sein erstes Tor erzielte, ist er in der Champions League in dieser Saison besser in Schuss. Zum Auftakt der Gruppenphase gegen APEOL Nikosia erzielte er ebenso einen Doppelpack wie gegen Borussia Dortmund.

Kane bleibt ohne Treffer

Ronaldo hätte sein Torkonto gegen Tottenham noch um einen weiteren Treffer aufstocken können, wäre da nicht Aluminium im Weg gewesen.

Aber auch Kane hatte schon über einen Treffer gejubelt, ehe das Tor zum 1:0 als Eigentor von Varane gewertet wurde. Danach hatte der 24-Jährige noch einen Treffer am Fuß, scheiterte aber an Real-Goalie Navas.

Nach dem Doppelpack gegen Dortmund und dem Triplepack gegen APEOL bleibt Kane damit erstmals in dieser Gruppenphase ohne ein Tor. Dennoch ist der Stürmer mit dem Ergebnis nicht unzufrieden: "Ich bin stolz auf unsere Performance, es ist ein gewonnener Punkt. Ich freue mich darauf, gegen Real im Wembley zu spielen."

Zidane: "Das ist hart zu akzeptieren"

Auch auf Seiten der Madrilenen fiebert man bereits dem nächsten Duell mit den Spurs entgegen. "Tottenham hat gut gespielt, aber wir waren das bessere Team. Das ist hart zu akzeptieren, aber wir können es nicht ändern. Wir müssen jetzt versuchen, im Wembley zu gewinnen", sagt Real-Trainer Zinedine Zidane.

Das Duell zwischen Tottenham und Real in London steigt am 1. November. Treffer von Ronaldo oder Kane sind dabei wohl garantiert.

Textquelle: © LAOLA1.at

Champions League: Leipzig-Sieg gegen FC Porto

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare