Messi schießt Barcelona beim Comeback zum Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Lionel Messi wird am 5. Spieltag der Champions League zum Matchwinner des FC Barcelona.

Der Argentinier, der zuletzt in der Liga fehlte, erzielt gegen Celtic einen Doppelpack. Zunächst trifft der Kapitän nach schöner Vorarbeit von Neymar (24.), in der 55. Minute verwandelt er einen Elfmeter.

Gladbach geht gegen Manchester City durch Raffael (23.) in Führung, Silva kann noch vor der Pause ausgleichen (45.). In der zweiten Halbzeit fliegen Stindl und Fernandinho mit Gelb-Rot vom Feld.

Damit fixiert der FC Barcelona den Gruppensieg in Gruppe C, ManCity ist von Platz zwei nicht mehr zu verdrängen. Gladbach spielt im nächsten Jahr in der Europa League.

In Gruppe B kann der SSC Napoli keinen Profit aus dem Remis zwischen Besiktas und Benfica schlagen, gegen Dynamo Kiew gibt es nur ein torloses Remis.

Messi glänzt

Barca hatte in Schottland keine Mühe, Celtic, das zu Hause ManCity ein 3:3 abgetrotzt hatte, war diesmal weit weg von einem Punktgewinn. Mann des Spiels war einmal mehr Lionel Messi. Der zuletzt wegen Magenproblemen fehlende Superstar erzielte mit einem Doppelpack seine Champions-League-Tore 91 und 92 und rückte damit seinem Real-Dauerrivalen Cristiano Ronaldo wieder näher.

Der Argentinier war nach einem Neymar-Lupfer erfolgreich (24.) und verwandelte einen Elfmeter souverän nach einem Izaguirre-Foul an Luis Suarez (55.). Er hält nun inklusive Nationalteam bei bereits 20 Saisontoren.

Die besten Bilder des 5. CL-Spieltages:

Bild 1 von 44 | © getty
Bild 2 von 44 | © getty
Bild 3 von 44 | © getty
Bild 4 von 44 | © getty
Bild 5 von 44 | © getty
Bild 6 von 44 | © getty
Bild 7 von 44 | © getty
Bild 8 von 44 | © getty
Bild 9 von 44 | © getty
Bild 10 von 44 | © getty
Bild 11 von 44 | © getty
Bild 12 von 44 | © getty
Bild 13 von 44 | © getty
Bild 14 von 44 | © getty
Bild 15 von 44 | © getty
Bild 16 von 44 | © getty
Bild 17 von 44 | © getty
Bild 18 von 44 | © getty
Bild 19 von 44 | © getty
Bild 20 von 44 | © getty
Bild 21 von 44 | © getty
Bild 22 von 44 | © getty

Dienstag:

Bild 23 von 44 | © getty
Bild 24 von 44 | © getty
Bild 25 von 44 | © getty
Bild 26 von 44 | © getty
Bild 27 von 44 | © getty
Bild 28 von 44 | © getty
Bild 29 von 44 | © getty
Bild 30 von 44 | © getty
Bild 31 von 44 | © getty
Bild 32 von 44 | © getty
Bild 33 von 44 | © getty
Bild 34 von 44 | © getty
Bild 35 von 44 | © getty
Bild 36 von 44 | © getty
Bild 37 von 44 | © getty
Bild 38 von 44 | © getty
Bild 39 von 44 | © getty
Bild 40 von 44 | © getty
Bild 41 von 44 | © getty
Bild 42 von 44 | © getty
Bild 43 von 44 | © getty
Bild 44 von 44 | © getty

Gelb-Rote in Gladbach

ManCity hatte in Gladbach deutlich mehr Mühe und geriet auch schnell in Rückstand. Die in der Liga zuletzt sechs Partien sieglosen Deutschen legten durch Raffael (23.) vor. Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt kassierten sie aber den Ausgleich. David Silva schloss eine schöne Kombination nach De-Bruyne-Hereingabe kurz vor dem Pausenpfiff ab (45.+1).

Weitere Treffer gab es nicht mehr zu sehen, dafür je eine Gelb-Rote Karte. Nach Gladbachs Lars Stindl (51.) musste auch Fernandinho (63.) vorzeitig duschen. Jubeln durften beide, schaffte Gladbach doch als Dritter nun fix den Umstieg in die Europa League.

In der Gruppe B ist abgesehen vom ausgeschiedenen Letzten Dynamo Kiew noch alles offen. Leader SSC Napoli kam gegen die Ukrainer zu Hause über ein 0:0 nicht hinaus. Der punktgleiche Verfolger Benfica Lissabon gab bei Besiktas Istanbul (ohne Veli Kavlak) beim 3:3-Remis eine 3:0-Führung aus der Hand. Die Türken haben einen Punkt weniger auf dem Konto.


Irre Frage an Celtic-Coach Brendan Rodgers vor dem Spiel gegen Barcelona:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare