Barca-Sieg in Unterzahl, Juve gewinnt spät

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Barcelona schlägt Olympiakos Piräus am 3. Spieltag der UEFA Champions League 3:0 und bleibt makellos.

Die Katalanen dominieren das Spiel, gehen aber durch ein Eigentor von Nikolaou in Führung (18.). Barca vergibt eine Reihe an Chancen, Paulinho trifft die Latte. Vor der Pause fliegt Pique mit Gelb-Rot vom Platz, nachdem er den Ball mit der Hand ins Tor befördert.

Messi (61.) und Digne (64.) sorgen binnen drei Minuten für die Entscheidung. Nikolaou betreibt Ergebniskorrektur (90.).

Juventus Turin zittert sich gegen Sporting zu einem 2:1.

Die Portugiesen gehen nach einem kapitalen Fehler von Alex Sandro in Führung (12.), Pjanic stellt mit einem sehenswerten Freistoßtreffer die Ordnung wieder her (29.). Higuain trifft Aluminium, ehe Mandzukic in der 84. Minute für den späten Siegtreffer sorgt.

In der Tabelle der Gruppe D führt Barcelona mit neun Punkten aus drei Spielen vor Juventus (6) und Sporting (3), Olympiakos ist punktelos Letzter.

Textquelle: © LAOLA1.at

CL: Atletico Madrid blamiert sich bei Qarabag

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare