Austria Wien wahrt Chance auf Conference League

 

Die Wiener Austria wahrt mit einem 3:0-Auswärtserfolg im Playoff-Halbfinale gegen den TSV Hartberg die Chance auf die Teilnahme an der Europa Conference League in der kommenden Saison.

Von Beginn an sind die Gäste aus Wien das bessere Team und spielen aggresiv und zielstrebig nach vorne. In Minute 16 muss Hartberg-Keeper Rene Swete mit einer Glanztat das erste Mal die Austria-Führung verhindern. Später rettet die Stange gegen einen Djuricin-Schuss (33.) für die Hausherren.

Nur zwei Minuten darauf ist es dann aber soweit: Die Wiener kombinieren sich sehenswert in den Hartberger Strafraum, Sarkaria steckt durch zu Djuricin, der auf Wimmer (35.) querlegt. Der 19-Jährige hat keine Mühe mehr einzuschieben und die Gäste damit in Führung zu bringen.

In Minute 51 dann schon die Vorentscheidung. Nach einem Hartberg-Corner kommt es zum Missverständnis zwischen Ertlthaler und Horvat im Defensivverhalten. Fitz erobert den Ball an der Mittellinie, blickt auf und sieht, dass Swete weit vor dem Tor steht. Was dann folgt ist ein Geniestreich des 21-Jährigen, der aus gut 45 Metern ins Tor trifft.

Der eingewechselte Dario Tadic (68.) sowie Rajko Rep (70.) vergeben gute Chancen, die endgültige Entscheidung führt dann aber auf der Gegenseite Joker Benedikt Pichler (78.) herbei. Nach einem Konter läuft er alleine auf Swete zu, lässt Gollner und Luckender sowie den TSV-Keeper noch einmal aussteigen, eher er einnetzt.

Bereits am Donnerstag (19:00 Uhr) empfangen die Wiener den Wolfsberger AC. Das Rückspiel steigt am Sonntag (17:00 Uhr) in Kärnten.

Spielplan - Bundesliga-Playoff>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..