Riegler-Blackout leitet Altach-Sieg ein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SKN St. Pölten wartet nach der 7. Bundesliga-Runde noch immer auf den ersten Saisonsieg.

Das Tabellenschlusslicht unterliegt dem SCR Altach zu Hause mit 1:2. SKN-Goalie Riegler bringt die Gäste mit einem Blackout in der 8. Minute auf die Siegesstraße. Der Keeper spitzelt sich den Ball selbst weg, Aigner ist der Nutznießer dieses Missgeschicks.

In der 38. Minute erhöht Dobras nach einer wunderschönen Kombination auf 2:0, Rasners Traum-Volley (69.) bringt nur noch Ergebniskosmetik.

Für die Altacher, die nun bei zehn Punkten halten, ist es der zweite Sieg in Folge. St. Pölten bleibt mit einem mageren Zähler am Tabellenende.



Verunsicherung spürbar

Mit "aller Macht" (Fallmann) wollte St. Pölten den ersten Saisonsieg erzwingen. Letztlich konnten die Niederösterreicher die Verunsicherung des völlig verpatzten Saisonstarts nie abschütteln.

Und selbst der bis dato souveräne Torhüter Christoph Riegler ließ sich davon anstecken: Der Schlussmann schlug erst ein Luftloch am Ball vorbei - und fiel dann um. Nutznießer war Altach-Stürmer Hannes Aigner, der den folgenden Stanglpass von Kristijan Dobras nur noch über die Linie des verwaisten Tors schieben musste (8.).

Es dauerte fast eine halbe Stunde, ehe St. Pölten ein erstes Offensiv-Highlight setzte. Alex Sobczyk schoss nach Roope Riskis Hereingabe aber genau Altach-Schlussmann Martin Kobras an (28.). Altach reichte eine Durchschnittsleistung zum ersten Auswärtssieg seit zehn Spielen.

Die besten Bilder der 7. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 92 | © GEPA

RB Salzburg - SK Rapid Wien 2:2

Bild 2 von 92 | © GEPA
Bild 3 von 92 | © GEPA
Bild 4 von 92 | © GEPA
Bild 5 von 92 | © GEPA
Bild 6 von 92 | © GEPA
Bild 7 von 92 | © GEPA
Bild 8 von 92 | © GEPA
Bild 9 von 92 | © GEPA
Bild 10 von 92 | © GEPA
Bild 11 von 92 | © GEPA
Bild 12 von 92 | © GEPA
Bild 13 von 92 | © GEPA
Bild 14 von 92 | © GEPA
Bild 15 von 92 | © GEPA
Bild 16 von 92 | © GEPA
Bild 17 von 92 | © GEPA
Bild 18 von 92 | © GEPA
Bild 19 von 92 | © GEPA
Bild 20 von 92 | © GEPA
Bild 21 von 92 | © GEPA
Bild 22 von 92 | © GEPA
Bild 23 von 92 | © GEPA
Bild 24 von 92 | © GEPA
Bild 25 von 92 | © GEPA

SV Mattersburg - Admira 0:4

Bild 26 von 92 | © GEPA
Bild 27 von 92 | © GEPA
Bild 28 von 92 | © GEPA
Bild 29 von 92 | © GEPA
Bild 30 von 92 | © GEPA
Bild 31 von 92 | © GEPA
Bild 32 von 92 | © GEPA
Bild 33 von 92 | © GEPA
Bild 34 von 92 | © GEPA
Bild 35 von 92 | © GEPA
Bild 36 von 92 | © GEPA
Bild 37 von 92 | © GEPA
Bild 38 von 92 | © GEPA
Bild 39 von 92 | © GEPA
Bild 40 von 92 | © GEPA

SKN St. Pölten - SCR Altach 1:2

Bild 41 von 92 | © GEPA
Bild 42 von 92 | © GEPA
Bild 43 von 92 | © GEPA
Bild 44 von 92 | © GEPA
Bild 45 von 92 | © GEPA
Bild 46 von 92 | © GEPA
Bild 47 von 92 | © GEPA
Bild 48 von 92 | © GEPA
Bild 49 von 92 | © GEPA
Bild 50 von 92 | © GEPA
Bild 51 von 92 | © GEPA
Bild 52 von 92 | © GEPA
Bild 53 von 92 | © GEPA
Bild 54 von 92 | © GEPA
Bild 55 von 92 | © GEPA
Bild 56 von 92 | © GEPA
Bild 57 von 92 | © GEPA

LASK - SK Sturm Graz 2:1

Bild 58 von 92 | © GEPA
Bild 59 von 92 | © GEPA
Bild 60 von 92 | © GEPA
Bild 61 von 92 | © GEPA
Bild 62 von 92 | © GEPA
Bild 63 von 92 | © GEPA
Bild 64 von 92 | © GEPA
Bild 65 von 92 | © GEPA
Bild 66 von 92 | © GEPA
Bild 67 von 92 | © GEPA
Bild 68 von 92 | © GEPA
Bild 69 von 92 | © GEPA
Bild 70 von 92 | © GEPA
Bild 71 von 92 | © GEPA
Bild 72 von 92 | © GEPA
Bild 73 von 92 | © GEPA
Bild 74 von 92 | © GEPA
Bild 75 von 92 | © GEPA
Bild 76 von 92 | © GEPA

FK Austria Wien - Wolfsberger AC 2:2

Bild 77 von 92 | © GEPA
Bild 78 von 92 | © GEPA
Bild 79 von 92 | © GEPA
Bild 80 von 92 | © GEPA
Bild 81 von 92 | © GEPA
Bild 82 von 92 | © GEPA
Bild 83 von 92 | © GEPA
Bild 84 von 92 | © GEPA
Bild 85 von 92 | © GEPA
Bild 86 von 92 | © GEPA
Bild 87 von 92 | © GEPA
Bild 88 von 92 | © GEPA
Bild 89 von 92 | © GEPA
Bild 90 von 92 | © GEPA
Bild 91 von 92 | © GEPA
Bild 92 von 92 | © GEPA

Die wie schon beim 1:0-Heimsieg gegen Mattersburg mit elf Österreichern in der Startformation spielende Elf von Klaus Schmidt legte im Konter nach: Der schnelle Christian Gebauer enteilte Damir Mehmedovic und spielte auf Aigner, der den späteren Torschützen Dobras mit der Ferse bediente (38.).

Nach dem Traum-Volley kam nichts mehr

Fallmann versuchte mit den Halbzeiteinwechslungen von George Davies und Neo-Mittelstürmer Pak Kwang-ryong das Ruder noch einmal herumzureißen, doch gefährlich wurde seine Truppe - wie auch das nun sechstplatzierte Altach - vorerst nicht.

Sekunden nachdem Schmidt mit Aigner und Stefan Nutz zwei Leistungsträger vom Feld genommen hatte, bekamen die Heimischen praktisch aus dem Nichts von Martin Rasner neue Hoffnung eingeimpft.

Der Volleyschuss des 22-Jährigen senkte sich genau ins Eck (68.). Doch weil Altach in der Schlussphase wieder konsequenter verteidigte, blieb es beim Anschlusstreffer.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Warum Red Bull Salzburg Tradition hat, aber nicht braucht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare