WAC verdammt den LASK zu Rang vier

 

Der Wolfsberger AC feiert in der 35. Bundesliga-Runde einen 3:1-Sieg beim LASK. Die Kärntner müssen das Spiel nach einer Gelb-Roten Karte für Leitgeb in Unterzahl bestreiten (57.).

Zum Zeitpunkt des Ausschlusses führen die Wolfsberger bereits mit 2:0 dank eines Doppelpacks von Dominik Frieser (27., 48.).

Joao Victor stochert den Ball in der 73. Minute zum Anschluss ins Tor, mehr soll den Linzern an diesem Tag aber nicht gelingen, vielmehr setzt Ashimeru in der Nachspielzeit den Schlusspunkt nach einem Konter (90+3).

Der LASK beendet die Spielzeit definitiv auf Platz vier, muss daher schon in der zweiten Europa-League-Qualifikationsrunde einsteigen. Wolfsberg bleibt auf Rang neun.

Goalgetter Frieser

Den WAC-Sieg stellte wie schon zuletzt gegen die Austria Dominik Frieser mit einem Doppelpack sicher. Der 24-Jährige bezwang Keeper Pavao Pervan mit einem Flachschuss (27.) und kurz nach der Pause von rechts mit einem Schuss ins kurze Kreuzeck (48.).

Gegen zehn Wolfsberger - Mario Leitgeb hatte nach Fouls die Gelb-Rote Karte erhalten (57.) - gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer durch Joao Victor (71.). Seinem sechsten Saisontor - aus kurzer Distanz erzielt - gingen Abwehrfehler des WAC voraus. In der Nachspielzeit jagte Majeed Ashimeru Felix Luckeneder den Ball ab, düpierte Keeper Pervan und sorgte für den Endstand (93.).

Die besten Bilder der 35. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 66 | © GEPA

LASK - Wolfsberg 1:3

Bild 2 von 66 | © GEPA
Bild 3 von 66 | © GEPA
Bild 4 von 66 | © GEPA
Bild 5 von 66 | © GEPA
Bild 6 von 66 | © GEPA
Bild 7 von 66 | © GEPA
Bild 8 von 66 | © GEPA
Bild 9 von 66 | © GEPA
Bild 10 von 66 | © GEPA
Bild 11 von 66 | © GEPA
Bild 12 von 66 | © GEPA
Bild 13 von 66 | © GEPA
Bild 14 von 66 | © GEPA

St. Pölten - Austria Wien 2:0

Bild 15 von 66 | © GEPA
Bild 16 von 66 | © GEPA
Bild 17 von 66 | © GEPA
Bild 18 von 66 | © GEPA
Bild 19 von 66 | © GEPA
Bild 20 von 66 | © GEPA
Bild 21 von 66 | © GEPA
Bild 22 von 66 | © GEPA
Bild 23 von 66 | © GEPA
Bild 24 von 66 | © GEPA
Bild 25 von 66 | © GEPA
Bild 26 von 66 | © GEPA
Bild 27 von 66 | © GEPA
Bild 28 von 66 | © GEPA

SK Sturm Graz - Admira 2:0

Bild 29 von 66
Bild 30 von 66 | © GEPA
Bild 31 von 66 | © GEPA
Bild 32 von 66
Bild 33 von 66 | © GEPA
Bild 34 von 66 | © GEPA
Bild 35 von 66 | © GEPA
Bild 36 von 66
Bild 37 von 66
Bild 38 von 66
Bild 39 von 66
Bild 40 von 66
Bild 41 von 66
Bild 42 von 66
Bild 43 von 66
Bild 44 von 66 | © GEPA
Bild 45 von 66 | © GEPA
Bild 46 von 66 | © GEPA
Bild 47 von 66 | © GEPA
Bild 48 von 66 | © GEPA

Red Bull Salzburg - SV Mattersburg 1:0

Bild 49 von 66 | © GEPA
Bild 50 von 66 | © GEPA
Bild 51 von 66 | © GEPA
Bild 52 von 66 | © GEPA
Bild 53 von 66 | © GEPA
Bild 54 von 66 | © GEPA
Bild 55 von 66 | © GEPA
Bild 56 von 66 | © GEPA
Bild 57 von 66 | © GEPA
Bild 58 von 66 | © GEPA
Bild 59 von 66 | © GEPA
Bild 60 von 66 | © GEPA
Bild 61 von 66 | © GEPA
Bild 62 von 66 | © GEPA
Bild 63 von 66 | © GEPA
Bild 64 von 66 | © GEPA
Bild 65 von 66 | © GEPA
Bild 66 von 66 | © GEPA

LASK ungewohnt schwach

In den drei Duellen zuvor war dem WAC kein einziger Treffer gelungen, nun scorten die Lavanttaler mit drei Toren mehr als in allen bisherigen Auswärtsspielen der Saison.

Der LASK ließ die in dieser Saison lange Zeit gezeigten Qualitäten vermissen. Erst in den letzten 20 Minuten kamen die Schwarz-Weißen zu mehreren Chancen. So hob etwa der bedrängte Rene Gartler, der in seinem letzten Heimspiel für den LASK als Kapitän fungierte, den Ball knapp über das Tor (80.).

Im letzten Match in einer Woche geht es für den LASK noch um den Aufsteiger-Rekord. Auf die Bestmarke von Altach aus der Saison 2014/15 (59 Punkte) fehlen dem Team von Trainer Oliver Glasner zwei Zähler.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare