Pleite im Nachtrag: FAK-Negativlauf geht weiter

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für die Austria gibt es auch im zweiten Versuch beim WAC nichts zu holen. Die Veilchen verlieren die Neuauflage der am Samstag wegen starker Regenfälle abgebrochenen Partie der 34. Runde gegen die Kärntner mit 1:2.

Damit ist die Letsch-Elf seit fünf Runden sieglos (ein Remis, vier Niederlagen) und bleibt Tabellensiebenter.

Zunächst fälscht Kadiri einen Frieser-Schuss unhaltbar ab (42.), Frieser erhöht noch vor der Pause (45.+2). Nach Seitenwechsel gelingt Prokop nur mehr den Anschlusstreffer (61.).


Austria mit Dreierkette

Letsch machte seine Ankündigung wahr und stellte auf eine defensive Dreierkette um, in die Tarkan Serbest zurückgezogen wurde. Einzige personelle Änderung bei beiden Teams war Abdul Kadiri Mohammed, der in der Austria-Abwehr den nach seiner Gelb-Roten Karte vom Samstag gesperrten Michael Madl ersetzte. Raphael Holzhauser und Felipe Pires, die die Wiener im Sommer verlassen, standen nicht einmal im Kader.

Die Austria startete zwar etwas besser als drei Tage davor, ließ aber in Person von Alexander Grünwald mehrere gute Gelegenheit aus. Der Kapitän traf das Außennetz (9.) und brachte den Ball auch per Ferse nicht im Tor unter (17.). Nach einem Zuspiel von Lucas Venuto rettete auch noch Igor kurz vor der Linie gegen Grünwald (26.).

Der WAC war durch einen Kopfball von Issiaka Ouedraogo, am Samstag unbelohnter Doppeltorschütze, erstmals gefährlich (13.). Nachdem Dever Orgill zwei Chancen vergeben hatte (26., 35.), trat Frieser in Erscheinung. Einen Gewaltschuss des 24-Jährigen fälschte Kadiri ins eigene Tor ab. Vier Minuten später versenkte Frieser den Ball nach sehenswertem Zuspiel von Majeed Ashimeru im langen Eck.

Die besten Bilder der 34. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 87 | © GEPA

Nachtrag, WAC - Austria 2:1

Bild 2 von 87 | © GEPA
Bild 3 von 87 | © GEPA
Bild 4 von 87 | © GEPA
Bild 5 von 87 | © GEPA
Bild 6 von 87 | © GEPA
Bild 7 von 87 | © GEPA
Bild 8 von 87 | © GEPA
Bild 9 von 87 | © GEPA
Bild 10 von 87 | © GEPA
Bild 11 von 87 | © GEPA
Bild 12 von 87 | © GEPA
Bild 13 von 87 | © GEPA
Bild 14 von 87 | © GEPA
Bild 15 von 87 | © GEPA
Bild 16 von 87 | © GEPA
Bild 17 von 87 | © GEPA
Bild 18 von 87 | © GEPA

Sturm Graz - LASK 3:1

Bild 19 von 87 | © GEPA
Bild 20 von 87 | © GEPA
Bild 21 von 87 | © GEPA
Bild 22 von 87 | © GEPA
Bild 23 von 87 | © GEPA
Bild 24 von 87 | © GEPA
Bild 25 von 87 | © GEPA
Bild 26 von 87 | © GEPA
Bild 27 von 87 | © GEPA
Bild 28 von 87 | © GEPA
Bild 29 von 87 | © GEPA
Bild 30 von 87 | © GEPA
Bild 31 von 87 | © GEPA
Bild 32 von 87 | © GEPA
Bild 33 von 87 | © GEPA
Bild 34 von 87 | © GEPA

Rapid - Salzburg 1:4

Bild 35 von 87 | © GEPA
Bild 36 von 87 | © GEPA
Bild 37 von 87 | © GEPA
Bild 38 von 87 | © GEPA
Bild 39 von 87 | © GEPA
Bild 40 von 87 | © GEPA
Bild 41 von 87 | © GEPA
Bild 42 von 87 | © GEPA
Bild 43 von 87 | © GEPA
Bild 44 von 87 | © GEPA
Bild 45 von 87 | © GEPA
Bild 46 von 87 | © GEPA
Bild 47 von 87 | © GEPA
Bild 48 von 87 | © GEPA
Bild 49 von 87 | © GEPA
Bild 50 von 87 | © GEPA
Bild 51 von 87 | © GEPA

Wolfsberg - Austria

Bild 52 von 87 | © GEPA
Bild 53 von 87 | © GEPA
Bild 54 von 87 | © GEPA
Bild 55 von 87 | © GEPA
Bild 56 von 87 | © GEPA
Bild 57 von 87 | © GEPA

Admira - SV Mattersburg 1:1

Bild 58 von 87 | © GEPA
Bild 59 von 87 | © GEPA
Bild 60 von 87 | © GEPA
Bild 61 von 87 | © GEPA
Bild 62 von 87 | © GEPA
Bild 63 von 87 | © GEPA
Bild 64 von 87 | © GEPA
Bild 65 von 87 | © GEPA
Bild 66 von 87 | © GEPA
Bild 67 von 87 | © GEPA
Bild 68 von 87 | © GEPA
Bild 69 von 87 | © GEPA
Bild 70 von 87 | © GEPA
Bild 71 von 87 | © GEPA
Bild 72 von 87 | © GEPA

Altach - SKN St. Pölten 1:3

Bild 73 von 87 | © GEPA
Bild 74 von 87 | © GEPA
Bild 75 von 87 | © GEPA
Bild 76 von 87 | © GEPA
Bild 77 von 87 | © GEPA
Bild 78 von 87 | © GEPA
Bild 79 von 87 | © GEPA
Bild 80 von 87 | © GEPA
Bild 81 von 87 | © GEPA
Bild 82 von 87 | © GEPA
Bild 83 von 87 | © GEPA
Bild 84 von 87 | © GEPA
Bild 85 von 87 | © GEPA
Bild 86 von 87 | © GEPA
Bild 87 von 87 | © GEPA

Venuto vergibt Ausgleich

Nach der Pause war der WAC zwar leicht feldüberlegen, kassierte aber den Anschlusstreffer. Nach einem Vorstoß des eingewechselten Alexander Frank war Prokop mit einem Schlenzer von knapp innerhalb des Strafraums erfolgreich. Die Austria legte nach. Bei einem zentral angetragenen Venuto-Schuss hatte WAC-Keeper Christian Dobnik Glück (66.), auch nach Zuspiel von Prokop traf Venuto nicht (70.).

Der WAC war nur durch Orgill (58./Kopfball) gefährlich, bis Sasa Jovanovic den Matchball ausließ. Der Mittelfeldmann kam im Sechzehner frei zum Abschluss, scheiterte aber an Pentz (74.). Im Finish verfehlte Ashimeru aus 20 Metern das Gehäuse (88.), es blieb aber beim WAC-Erfolg. Interimscoach Robert Ibertsberger und seine Mannen wurden im zweiten Anlauf für eine starke Darbietung belohnt.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Ex-ÖFB-Teamchef Marcel Koller wird WM-Experte im ORF

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare