Fix! Kein Europacup für die Austria

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Austria Wien spielt in der nächsten Saison definitiv nicht im Europacup, das ist nach einem 0:0 in der 33. Bundesliga-Runde gegen die Admira Gewissheit.

Die "Veilchen" zeigen über 90 Minuten eine engagierte Leistung, doch eine mangelnde Chancenverwertung vereitelt einen Sieg des Teams von Trainer Thomas Letsch. In der ersten Halbzeit rettet der bärenstarke Leitner gegen Salamon (6.), auch Pires lässt zwei gute Chancen leichtsinnig liegen.

In der zweiten Halbzeit wird die Admira etwas gefährlicher, doch die besten Chancen hat die Austria: Monschein springt alleine vor Leitner der Ball zu weit nach vorne, der eingewechselte Holzhauser trifft nur die Innenstange.

Die Austria hat auf Platz sieben weiterhin zehn Punkte Rückstand auf die fünftplatzierte Admira.

Starker Beginn der Austria

Ihren vorerst letzten Heimauftritt im ungeliebten Ausweichquartier im Prater - der Heimauftritt gegen Salzburg in Runde 36 steigt voraussichtlich in Wiener Neustadt - gestaltete die Austria zunächst stürmisch. Von der ersten Minute an versuchte die Elf des um einen langfristigen Vertrag kämpfenden Trainers Thomas Letsch, die Admiraner früh zu stören.

Ein Name fehlt bei den Violetten: Raphael Holzhauser, der - wie diese Woche bekannt wurde - die Austria mit Saisonende verlässt, saß auf der Bank. Die Sache lasse ihn nicht kalt, Holzhauser sei "nicht zu 100 Prozent bereit" sagte Letsch vor Anpfiff gegenüber Sky.

Ohne Holzhauser erarbeiteten sich die Wiener vor allem durch Felipe Pires gute Einschussmöglichkeiten. Der nach der Saison zu Hoffenheim zurückkehrende Brasilianer hatte in der 28. und 29. Minute nur noch Admira-Torhüter Andreas Leitner vor sich, seine Abschlüsse fielen aber zu unplatziert aus. Leitner war nach einer halben Stunde ohnehin bereits warm geschossen. Thomas Salamon prüfte ihn nach einem Eckball in der 7. Minute erstmals, bei einem Freistoß von Michael Madl knapp neben das Kreuzeck wäre Leitner indes chancenlos gewesen (36.).

Die besten Bilder der 33. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 81 | © GEPA

RB Salzburg - Sturm Graz 4:1

Bild 2 von 81 | © GEPA
Bild 3 von 81 | © GEPA
Bild 4 von 81 | © GEPA
Bild 5 von 81 | © GEPA
Bild 6 von 81 | © GEPA
Bild 7 von 81 | © GEPA
Bild 8 von 81 | © GEPA
Bild 9 von 81 | © GEPA
Bild 10 von 81 | © GEPA
Bild 11 von 81 | © GEPA
Bild 12 von 81 | © GEPA
Bild 13 von 81 | © GEPA
Bild 14 von 81 | © GEPA
Bild 15 von 81 | © GEPA
Bild 16 von 81 | © GEPA

LASK - Rapid 0:2

Bild 17 von 81 | © GEPA
Bild 18 von 81 | © GEPA
Bild 19 von 81 | © GEPA
Bild 20 von 81 | © GEPA
Bild 21 von 81 | © GEPA
Bild 22 von 81 | © GEPA
Bild 23 von 81 | © GEPA
Bild 24 von 81 | © GEPA
Bild 25 von 81 | © GEPA
Bild 26 von 81 | © GEPA
Bild 27 von 81 | © GEPA
Bild 28 von 81 | © GEPA
Bild 29 von 81 | © GEPA
Bild 30 von 81 | © GEPA
Bild 31 von 81 | © GEPA
Bild 32 von 81 | © GEPA
Bild 33 von 81 | © GEPA
Bild 34 von 81 | © GEPA
Bild 35 von 81 | © GEPA
Bild 36 von 81 | © GEPA
Bild 37 von 81 | © GEPA
Bild 38 von 81 | © GEPA
Bild 39 von 81 | © GEPA
Bild 40 von 81 | © GEPA
Bild 41 von 81 | © GEPA
Bild 42 von 81 | © GEPA

Austria Wien - Admira Wacker 0:0

Bild 43 von 81 | © GEPA
Bild 44 von 81 | © GEPA
Bild 45 von 81 | © GEPA
Bild 46 von 81 | © GEPA
Bild 47 von 81 | © GEPA
Bild 48 von 81 | © GEPA
Bild 49 von 81 | © GEPA
Bild 50 von 81 | © GEPA
Bild 51 von 81 | © GEPA
Bild 52 von 81 | © GEPA
Bild 53 von 81 | © GEPA
Bild 54 von 81 | © GEPA
Bild 55 von 81 | © GEPA
Bild 56 von 81 | © GEPA

SKN St. Pölten - WAC 0:1

Bild 57 von 81 | © GEPA
Bild 58 von 81 | © GEPA
Bild 59 von 81 | © GEPA
Bild 60 von 81 | © GEPA
Bild 61 von 81 | © GEPA
Bild 62 von 81 | © GEPA
Bild 63 von 81 | © GEPA
Bild 64 von 81 | © GEPA
Bild 65 von 81 | © GEPA
Bild 66 von 81 | © GEPA
Bild 67 von 81 | © GEPA
Bild 68 von 81 | © GEPA
Bild 69 von 81 | © GEPA
Bild 70 von 81 | © GEPA
Bild 71 von 81 | © GEPA
Bild 72 von 81 | © GEPA
Bild 73 von 81 | © GEPA
Bild 74 von 81 | © GEPA

Mattersburg - Altach 0:1

Bild 75 von 81 | © GEPA
Bild 76 von 81 | © GEPA
Bild 77 von 81 | © GEPA
Bild 78 von 81 | © GEPA
Bild 79 von 81 | © GEPA
Bild 80 von 81 | © GEPA
Bild 81 von 81 | © GEPA

Keine Elfmeter

Die Austria reklamierte bis zum Pausenpfiff auch zweimal erfolglos einen Elfmeter. Zunächst agierte der 17-jährige Debütant Emanuel Aiwu im Strafraum gegen Florian Klein mit viel Körpereinsatz, dann traf Wilhelm Vorsager Gegenspieler Dominik Prokop nach einem Eckball in der Magengegend. Schiedsrichter Manuel Schüttengruber ließ bei der Aktion kurz vor dem Pausenpfiff weiterlaufen. Die Admira war vor allem in den ersten 20 Minuten überhaupt nicht im Spiel. Lukas Grozurek lieferte in der ersten Halbzeit nur einen halbwegs gefährlichen Torschuss ab (24.).

Am Spielgeschehen änderte der Seitenwechsel vorerst wenig. Die Austrianer liefen an, Leitner klärte beispielsweise vor dem heranstürmenden Prokop. Ein völlig verunglückter Fersler von Jungverteidiger Alexandar Borkovic hätte der Admira aber plötzlich fast die Führung ermöglicht, Grozurek scheiterte jedoch an Pentz (54.). Durch die sich plötzlich gebotene Chance hatten die Südstädter ein wenig Aufwind. Eine Abseitsentscheidung gegen Marin Jakolis fiel hauchdünn aus, der Admira-Stürmer war erbost (58.).

Holzhauser kam in der 69. Minute aufs Spielfeld. Der Spielgestalter hätte fast noch ein Tor angeschrieben, die Stange rettete in der 81. Minute aber für den geschlagenen Leitner. Das Wollen war der Austria bis zuletzt nicht abzusprechen. Die Admira verteidigte den Punktgewinn jedoch erfolgreich und am Ende mit wenig Zittern. Zusetzen konnte die Austria im Finish nicht mehr. Bei den Wienern wird nun eine weitere Personalentscheidung erwartet. Punkto Trainersuche könnte laut Sportdirektor Franz Wohlfahrt eine "relativ schnelle" Entscheidung fallen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Louis Schaub dementiert Unterschrift beim 1. FC Köln

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare