Nullnummer zwischen Altach und Rapid

 

Der SCR Altach und der SK Rapid Wien trennen sich zum Auftakt der 26. Bundesliga-Runde mit 0:0.

In einer Partie mit überschaubarem Niveau finden die Gäste aus Hütteldorf vor allem vor der Pause die besseren Chancen vor.

Thomas Murg setzt einen Freistoß an die Latte, Giorgi Kvilitaia kann den Abpraller per Kopf nicht verwerten. Joelinton und kurz vor der Pause abermals Kvilitaia vergeben weitere gute Möglichkeiten. Auf der Gegenseite klärt Goalie Richard Strebinger einen Freistoß von Andreas Lienhart.

Nach dem Seitenwechsel entwickelt sich ein chancenarmes Spiel. Rapid rückt mit dieser Nullnummer vorerst auf Rang drei, Altach ist vor den übrigen Spielen Siebter.

Weiter kein Sieg in Altach

Rapid kann damit weiterhin nicht in Altach gewinnen und hält bei je drei Remis und Niederlagen aus den jüngsten sechs Auftritten in der Cashpoint-Arena. Zudem reichte es für die Wiener in den ersten sechs Liga-Partien dieses Jahres nur zu sechs Punkten.

Dabei wäre ein Sieg im Ländle für Rapid durchaus möglich gewesen. Schon in der siebenten Minuten musste sich Altach-Goalie Martin Kobras bei einem 30-Meter-Schuss seines Ex-Clubkollegen Galvao erstmals strecken.

Elf Minuten später rettete bei einem Freistoß von Thomas Murg die Kreuzlatte für den Keeper. Den abspringenden Ball brachte Giorgi Kvilitaia per Kopf aus sechs Metern nicht im leeren Tor unter, sondern legte unfreiwillig für Maximilian Hofmann auf, der das Spielgerät in die Maschen beförderte - allerdings aus Abseitsposition.

Kvilitaia vergibt kurz vor der Pause

In der 20. Minute legte Kvilitaia für Joelinton auf, doch der Abschluss des Brasilianers fiel zu schlampig aus. Sekunden vor der Pause kam Kvilitaia zu seiner nächsten Top-Chance.

Nach einem weiten Freistoß-Abschlag von Thanos Petsos und einer Schulter-Vorlage von Philipp Schobesberger kam der Georgier aus wenigen Metern frei zum Schuss, traf aber nur Kobras.

Die besten Bilder der 26. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 91 | © GEPA
Bild 2 von 91 | © GEPA
Bild 3 von 91 | © GEPA
Bild 4 von 91 | © GEPA
Bild 5 von 91 | © GEPA
Bild 6 von 91 | © GEPA
Bild 7 von 91 | © GEPA
Bild 8 von 91 | © GEPA
Bild 9 von 91 | © GEPA
Bild 10 von 91 | © GEPA
Bild 11 von 91 | © GEPA
Bild 12 von 91 | © GEPA
Bild 13 von 91 | © GEPA
Bild 14 von 91 | © GEPA
Bild 15 von 91 | © GEPA
Bild 16 von 91 | © GEPA
Bild 17 von 91 | © GEPA
Bild 18 von 91 | © GEPA
Bild 19 von 91 | © GEPA

Admira - Sturm 2:4

Bild 20 von 91 | © GEPA

 

Bild 21 von 91 | © GEPA
Bild 22 von 91 | © GEPA
Bild 23 von 91 | © GEPA
Bild 24 von 91 | © GEPA
Bild 25 von 91 | © GEPA
Bild 26 von 91 | © GEPA
Bild 27 von 91 | © GEPA
Bild 28 von 91 | © GEPA
Bild 29 von 91 | © GEPA
Bild 30 von 91 | © GEPA
Bild 31 von 91 | © GEPA
Bild 32 von 91 | © GEPA
Bild 33 von 91 | © GEPA

WAC - LASK 0:3

Bild 34 von 91 | © GEPA
Bild 35 von 91 | © GEPA
Bild 36 von 91 | © GEPA
Bild 37 von 91 | © GEPA
Bild 38 von 91 | © GEPA
Bild 39 von 91 | © GEPA
Bild 40 von 91 | © GEPA
Bild 41 von 91 | © GEPA
Bild 42 von 91 | © GEPA
Bild 43 von 91 | © GEPA
Bild 44 von 91 | © GEPA
Bild 45 von 91 | © GEPA
Bild 46 von 91 | © GEPA
Bild 47 von 91 | © GEPA
Bild 48 von 91 | © GEPA
Bild 49 von 91 | © GEPA
Bild 50 von 91 | © GEPA
Bild 51 von 91 | © GEPA
Bild 52 von 91 | © GEPA
Bild 53 von 91 | © GEPA
Bild 54 von 91 | © GEPA

Austria - St. Pölten 4:0

Bild 55 von 91 | © GEPA
Bild 56 von 91 | © GEPA
Bild 57 von 91 | © GEPA
Bild 58 von 91 | © GEPA
Bild 59 von 91 | © GEPA
Bild 60 von 91 | © GEPA
Bild 61 von 91 | © GEPA
Bild 62 von 91 | © GEPA
Bild 63 von 91 | © GEPA
Bild 64 von 91 | © GEPA
Bild 65 von 91 | © GEPA
Bild 66 von 91 | © GEPA
Bild 67 von 91 | © GEPA
Bild 68 von 91 | © GEPA
Bild 69 von 91 | © GEPA

Altach-Rapid 0:0

Bild 70 von 91 | © GEPA
Bild 71 von 91 | © GEPA
Bild 72 von 91 | © GEPA
Bild 73 von 91 | © GEPA
Bild 74 von 91 | © GEPA
Bild 75 von 91 | © GEPA
Bild 76 von 91 | © GEPA
Bild 77 von 91 | © GEPA
Bild 78 von 91 | © GEPA
Bild 79 von 91 | © GEPA
Bild 80 von 91 | © GEPA
Bild 81 von 91 | © GEPA
Bild 82 von 91 | © GEPA
Bild 83 von 91 | © GEPA
Bild 84 von 91 | © GEPA
Bild 85 von 91 | © GEPA
Bild 86 von 91 | © GEPA
Bild 87 von 91 | © GEPA
Bild 88 von 91 | © GEPA
Bild 89 von 91 | © GEPA
Bild 90 von 91 | © GEPA
Bild 91 von 91 | © GEPA

Von den Altachern war in der Offensive wenig zu sehen, weshalb Richard Strebinger nur zweimal wirklich eingreifen musste. In der 20. Minute parierte der Rapid-Schlussmann einen Volley von Christian Gebauer, in der 39. Minute war er bei einem Freistoß von Andreas Lienhart zur Stelle.

Kaum Chancen nach der Pause

Auch nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Gastgeber weitgehend ungefährlich, allerdings traten auch die Wiener in der Offensive kaum noch in Erscheinung.

Die logische Konsequenz war, dass die 5.191 Zuschauer in der zweiten Hälfte keine einzige zwingende Torchance zu sehen bekamen.

So war die Verbannung des Rapid-Co-Trainers und ehemaligen Altach-Assistenzcoaches Martin Bernhard auf die Tribüne in der 85. Minute der einzige Höhepunkt im Finish - bis der eingewechselte Veton Berisha den Ball in der 85. Minute aus kurzer Distanz nicht ins Tor, sondern in die Hände von Kobras bugsierte.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<


Textquelle: © APA/LAOLA1.at

Pyrotechnik soll aus Fußball-Stadien verbannt werden

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare