SCR Altach feiert ersten Frühjahrs-Sieg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SCR Altach feiert am 25. Spieltag in St. Pölten mit dem 2:1 den ersten Sieg im Frühjahr.

Umjubelter Held ist Samuel Oum Gouet, der die Vorarlberger mit seinem Premieren-Treffer (89.) im dritten Einsatz ins Glück schießt.

Nach einer ereignislosen ersten Halbzeit nimmt die Partie nach Wiederbeginn so richtig Fahrt auf.

Daniel Schütz (52.) bringt die Niederösterreicher mit ihrer allerersten Chance in Führung, doch Altach-Coach Schmidt beweist in der 64. Minute ein goldenes Händchen und wechselt Hannes Aigner ein, der sieben Minuten danach zum Ausgleich trifft.

Altach bleibt mit diesem Dreier zwar auf Rang acht in der Tabelle, schielt mit nunmehr 30 Punkten aber wieder in die höheren Regionen der Tabelle. Schlusslicht St. Pölten liegt hingegen weiterhin mit 10 Zählern abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Schwache erste Halbzeit

Lange müssen die Fans in der NV Arena in einer ersten Halbzeit, die nur schwer in die Gänge kommt, auf die erste Torszene warten.

Ngwat-Mahops Kopfball nach einem Zech-Freistoß in Minute 23 fällt aber zu zentral aus und stellt SKN-Keeper Filip Dmitrovic vor keine Probleme.

Etwas brenzliger wird es dann kurz vor der Pause. Grbic deckt nach einem langen Einwurf den Ball stark gegen Luan ab und zieht vom Fünfereck aus der Drehung ab. Doch Dmitrovic wartet bereits im kurzen Eck und kann parieren.

Die St. Pöltner bringen in der ganzen ersten Hälfte keinen einzigen Torschuss zustande – (negative) Premiere der „Wölfe“ in der Bundesliga.

Komplett anderes Bild in Hälfte zwei

Nach Wiederbeginn klappt es für die Niederösterreicher dafür beim zweiten Versuch.

Zunächst kann Kobras bei einem Hofbauer-Kopfball noch retten, beim folgenden Eckball ist er dann machtlos. Daniel Schütz behauptet gegen mehrere Gegner den Ball und schiebt ihn dann trocken ins linke Eck.

Die besten Bilder der 25. Bundesliga-Runde!

Bild 1 von 72 | © GEPA

RB Salzburg - SK Rapid Wien

Bild 2 von 72 | © GEPA
Bild 3 von 72 | © GEPA
Bild 4 von 72 | © GEPA
Bild 5 von 72 | © GEPA
Bild 6 von 72 | © GEPA
Bild 7 von 72 | © GEPA
Bild 8 von 72 | © GEPA
Bild 9 von 72 | © GEPA
Bild 10 von 72 | © GEPA
Bild 11 von 72 | © GEPA
Bild 12 von 72 | © GEPA
Bild 13 von 72 | © GEPA
Bild 14 von 72 | © GEPA
Bild 15 von 72 | © GEPA
Bild 16 von 72 | © GEPA
Bild 17 von 72 | © GEPA
Bild 18 von 72 | © GEPA
Bild 19 von 72 | © GEPA
Bild 20 von 72 | © GEPA
Bild 21 von 72 | © GEPA

Austria-Wolfsberg 2:0

Bild 22 von 72 | © GEPA
Bild 23 von 72 | © GEPA
Bild 24 von 72 | © GEPA
Bild 25 von 72 | © GEPA
Bild 26 von 72 | © GEPA
Bild 27 von 72 | © GEPA
Bild 28 von 72 | © GEPA
Bild 29 von 72 | © GEPA
Bild 30 von 72 | © GEPA
Bild 31 von 72 | © GEPA
Bild 32 von 72 | © GEPA
Bild 33 von 72 | © GEPA
Bild 34 von 72 | © GEPA
Bild 35 von 72 | © GEPA
Bild 36 von 72 | © GEPA
Bild 37 von 72 | © GEPA

Mattersburg-Admira 3:2

Bild 38 von 72 | © GEPA
Bild 39 von 72 | © GEPA
Bild 40 von 72 | © GEPA
Bild 41 von 72 | © GEPA
Bild 42 von 72 | © GEPA
Bild 43 von 72 | © GEPA
Bild 44 von 72 | © GEPA
Bild 45 von 72 | © GEPA
Bild 46 von 72 | © GEPA

SKN St. Pölten - SCR Altach 1:2

Bild 47 von 72 | © GEPA
Bild 48 von 72 | © GEPA
Bild 49 von 72 | © GEPA
Bild 50 von 72 | © GEPA
Bild 51 von 72 | © GEPA
Bild 52 von 72 | © GEPA
Bild 53 von 72 | © GEPA
Bild 54 von 72 | © GEPA
Bild 55 von 72 | © GEPA
Bild 56 von 72 | © GEPA
Bild 57 von 72 | © GEPA
Bild 58 von 72 | © GEPA
Bild 59 von 72 | © GEPA
Bild 60 von 72 | © GEPA
Bild 61 von 72 | © GEPA

LASK-Sturm 0:2

Bild 62 von 72 | © GEPA
Bild 63 von 72 | © GEPA
Bild 64 von 72 | © GEPA
Bild 65 von 72 | © GEPA
Bild 66 von 72 | © GEPA
Bild 67 von 72 | © GEPA
Bild 68 von 72 | © GEPA
Bild 69 von 72 | © GEPA
Bild 70 von 72 | © GEPA
Bild 71 von 72 | © GEPA
Bild 72 von 72 | © GEPA

Der Führungstreffer tut den St. Pöltner sichtlich gut, die danach aus ihrer Lethargie erwachen und mehr Initiative zeigen.

Doch die Altacher lassen sich davon nicht beeindrucken und schlagen zurück. Hannes Aigner kommt in der 64. Minute ins Spiel und gleicht nur sieben Minuten später aus. Bei seinem platzierten Schuss von knapp außerhalb des Strafraums hat Dmitrovic keine Chance.

Turbulente Schlussphase

In der Schlussviertelstunde wird es dann turbulent: Zunächst erzielt Riski vermeintlich erneut die Führung für den SKN, wird jedoch wegen einer strittigen Abseitsentscheidung zurückgepfiffen.

In der 89. Minute wird Oum Gouet von den Niederösterreichern im Zentrum dann völlig alleine gelassen und knallt die Kugel aus etwas mehr als 20 Metern ins Netz.

Der 20-jährige Kameruner jubelt damit über seinen ersten Bundesliga-Treffer und gemeinsam mit seinen Kollegen über den ersten Frühjahrs-Sieg.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

West Ham United kommt in Swansea erneut unter die Räder

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare