Rapid feiert klaren 5:0-Sieg in St. Pölten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rapid verabschiedet sich mit einem klaren 5:0-Sieg in St. Pölten in die Winterpause und feiert damit den ersten vollen Erfolg nach vier sieglosen Spielen in Folge.

Joelinton (32.) und Kapitän Stefan Schwab (35., Elfmeter) machen gegen das Schlusslicht innerhalb von wenigen Minuten alles klar für die Hütteldorfer. Dazwischen scheitert Hussein Balic mit einer dicken Möglichkeit an Rapid-Goalie Richard Strebinger.

Nach Seitenwechsel dominieren die Wiener weiter und haben viele gute Chancen: Veton Berisha erhöht mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für Rapid (54.).

SKN-Goalie Christoph Riegler pariert einen Elfmeter von Joelinton (78.). Der Brasilianer besorgt schlussendlich per Kopf dann aber doch noch seinen zweiten Treffer in dieser Partie (85.). Und auch Schwab schnürt nach Vorlage des eingewechselten Steffen Hofmann noch einen Doppelpack (90.)

Während die drittplatzierten Grün-Weißen den Rückstand auf Spitzenreiter Sturm Graz zumindest bis Sonntag auf zehn Punkte verkürzten, bleibt die Lage des SKN trostlos. Das Schlusslicht geht mit einem Abstand von neun Zählern auf Rang neun in die Winterpause.

SKN zu Beginn noch auf Augenhöhe

In der Anfangsphase konnten die Niederösterreicher die Partie noch offen gestalten. Die erste Chance des Spiels hatte zwar Rapid, als Louis Schaub aus spitzem Winkel an Goalie Christoph Riegler scheiterte (11.), doch auch St. Pölten wurde bei einem Kopfball von Husein Balic genau auf Schlussmann Richard Strebinger gefährlich (14.).

Dann aber führte ein Eigenfehler zur Gäste-Führung. Joelinton schnappte sich einen Einwurf von David Stec, zog der gesamten SKN-Abwehr davon, überspielte Riegler und schob zum 1:0 für die Wiener ein. Schon eine Minute später fand Balic aus guter Position neuerlich in Strebinger seinen Meister, was sich im Gegenzug rächen sollte.

Huber foult Schobesberger

Michael Huber brachte Philipp Schobesberger mit einer ungeschickten Attacke im Strafraum zu Fall, den dafür verhängten Elfmeter verwertete Schwab sicher (35.). Die endgültige Entscheidung folgte in der 54. Minute: Nach Pass von Schobesberger ließ Veton Berisha Keeper Riegler aussteigen und netzte zum ersten Mal für Rapid ein.

Die besten Bilder der 20. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 73 | © GEPA

Austria - Sturm 1:0 (0:0)

Bild 2 von 73 | © GEPA
Bild 3 von 73 | © GEPA
Bild 4 von 73 | © GEPA
Bild 5 von 73 | © GEPA
Bild 6 von 73 | © GEPA
Bild 7 von 73 | © GEPA
Bild 8 von 73 | © GEPA
Bild 9 von 73 | © GEPA
Bild 10 von 73 | © GEPA
Bild 11 von 73 | © GEPA
Bild 12 von 73 | © GEPA
Bild 13 von 73 | © GEPA
Bild 14 von 73 | © GEPA
Bild 15 von 73 | © GEPA
Bild 16 von 73 | © GEPA

St. Pölten - Rapid 0:5 (0:2)

Bild 17 von 73 | © GEPA
Bild 18 von 73 | © GEPA
Bild 19 von 73 | © GEPA
Bild 20 von 73 | © GEPA
Bild 21 von 73 | © GEPA
Bild 22 von 73 | © GEPA
Bild 23 von 73 | © GEPA
Bild 24 von 73 | © GEPA

Mattersburg - WAC 5:1 (1:0)

Bild 25 von 73 | © GEPA
Bild 26 von 73 | © GEPA
Bild 27 von 73 | © GEPA
Bild 28 von 73 | © GEPA
Bild 29 von 73 | © GEPA
Bild 30 von 73 | © GEPA
Bild 31 von 73 | © GEPA
Bild 32 von 73 | © GEPA
Bild 33 von 73 | © GEPA
Bild 34 von 73 | © GEPA
Bild 35 von 73 | © GEPA
Bild 36 von 73 | © GEPA
Bild 37 von 73 | © GEPA
Bild 38 von 73 | © GEPA
Bild 39 von 73 | © GEPA

Salzburg - LASK 0:0

Bild 40 von 73 | © GEPA
Bild 41 von 73 | © GEPA
Bild 42 von 73 | © GEPA
Bild 43 von 73 | © GEPA
Bild 44 von 73 | © GEPA
Bild 45 von 73 | © GEPA
Bild 46 von 73 | © GEPA
Bild 47 von 73 | © GEPA
Bild 48 von 73 | © GEPA
Bild 49 von 73 | © GEPA
Bild 50 von 73 | © GEPA
Bild 51 von 73 | © GEPA
Bild 52 von 73 | © GEPA
Bild 53 von 73 | © GEPA
Bild 54 von 73 | © GEPA
Bild 55 von 73 | © GEPA
Bild 56 von 73 | © GEPA
Bild 57 von 73 | © GEPA
Bild 58 von 73 | © GEPA

Admira-Altach 3:1 (0:0)

Bild 59 von 73 | © GEPA
Bild 60 von 73 | © GEPA
Bild 61 von 73 | © GEPA
Bild 62 von 73 | © GEPA
Bild 63 von 73 | © GEPA
Bild 64 von 73 | © GEPA
Bild 65 von 73 | © GEPA
Bild 66 von 73 | © GEPA
Bild 67 von 73 | © GEPA
Bild 68 von 73 | © GEPA
Bild 69 von 73 | © GEPA
Bild 70 von 73 | © GEPA
Bild 71 von 73 | © GEPA
Bild 72 von 73 | © GEPA
Bild 73 von 73 | © GEPA

Danach ließ es Rapid ruhiger angehen. St. Pölten kombinierte sich immer wieder gefällig vor den gegnerischen Strafraum und wurde das eine oder andere Mal auch halbwegs gefährlich.

Die zwingenderen Möglichkeiten hatten aber weiterhin die Gäste. In der 79. Minute parierte Riegler einen Elfmeter von Joelinton, drei Minuten danach vereitelte der Tormann eine Topchance von Schobesberger.

Kantersieg im Finish fixiert

Im Finish reichte es noch zu einem Kantersieg. Joelinton stellte in der 85. Minute per Kopf und frisch blondierter Haarpracht auf 4:0, wobei Assistgeber Stephan Auer vor seiner Flanke wohl im Abseits stand. Für den Schlusspunkt sorgte Schwab per Volley nach Idealpass des eingewechselten Steffen Hofmann (90.).

Bei ihrem höchsten Bundesligasieg seit Juli 2016 agierten die Hütteldorfer vor dem gegnerischen Tor im Vergleich zu den vergangenen Partien um einiges kaltschnäuziger.

Deshalb erzielte die Elf vom Goran Djuricin auch zum ersten Mal seit elf Pflichtspielen wieder mehr als zwei Tore. St. Pölten hingegen muss weiter auf den zweiten Sieg in dieser Saison warten.

Textquelle: © LAOLA1.at

Roger Federer übertrumpft Muhammad Ali und Usain Bolt

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare